Polizei sucht nach Zeugen

Gangster statt Kunde - Goldschmiedin entgeht Raubüberfall

München - Unter dem Vorwand, Schmuck kaufen zu wollen, vereinbarte eine Frau einen Termin bei einem Münchner Goldschmiedin. Statt dessen kam ein Räuber - und scheiterte an der verschlossenen Tür.

Die Inhaberin eines Goldschmiedeladens in der Kolosseumstraße erhielt am Montag vor einer Woche von einer Frau einen Anruf: Sie bat für den darauffolgenden Mittwoch um einen Termin, weil sie Schmuck kaufen wolle. Die 41-jährige Inhaberin wartete zum vereinbarten Termin am vergangenen Mittwoch um 21 Uhr in ihrem Geschäft auf die vermeintliche Kundin, die letztendlich aber nicht kam.

Die Ladentür hatte sie bereits abgesperrt. Während sie auf die Kundin wartete, erledigte die Geschäftsinhaberin handwerkliche Arbeiten. Plötzlich bemerkte sie einen maskierten Mann, der das Schmuckgeschäft betreten wollte, aber an der verschlossenen Tür scheiterte.

Der Maskierte gestikulierte noch drohend in Richtung der Ladeninhaberin und flüchtete anschließend. Die Polizei wurde erst am nächsten Vormittag informiert.

„Es liegt der Verdacht nahe, dass es zwischen der vermeintlichen Kundin und dem Maskierten einen Zusammenhang gibt“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ziel des Mannes könne es gewesen sein, durch die Anwesenheit der Besitzerin die Alarmanlage zu umgehen.

Der Täter war laut der Inhaberin männlich, etwa 185 cm groß, schlank, mitteleuropäischer Typ; komplett schwarz gekleidet, maskiert mit schwarzer Sturmhaube mit Augenlöchern. Das Alter konnte sie nicht schätzen. 

Die Polizei sucht nach Zeugen und fragt: Wem ist am Tattag zur besagten Zeit ein maskierter Mann im Bereich der Kolosseumstraße aufgefallen? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Frau will Wespennest abfackeln - Balkon brennt völlig aus
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare