Am Isartorplatz

Betrunkener stürzt vor S-Bahn auf die Gleise

München - 1,94 Promille Alkohol hat ein Mann am Sonntagmorgen im Blut gehabt. An der Haltestelle Isartorplatz verlor er deswegen das Gleichgewicht und stürzte auf die Gleise - direkt vor eine einfahrende S-Bahn.

Wie die Polizei mitteilt, war der 37-jährige Thalkirchner gegen 6.15 Uhr am Gleis 2 an der S-Bahn-Haltestelle Isartorplatz. Auf dem Weg zum Treppenaufgang geriet er zu nahe an die Bahnsteigkante und verlor das Gleichgewicht. Er stürzte in den Gleisbereich und blieb dort offenbar zwischen Schienen und Rettungsnische liegen.

Fast gleichzeitig rollte eine S1, die vom Rosenheimer Platz kam, in die Station ein. Ein bislang noch unbekannter Zeuge hatte den 37-Jährigen bei seinem Sturz beobachtet und gestikulierte und winkte in diesem Moment wild, um den S-Bahn-Fahrer auf den Mann in den Gleisen aufmerksam zu machen. Der Fahrer bremste und half anschließend dem 37-Jährigen gemeinsam mit dem unbekannten Zeugen aus den Gleisen. 

Der 37-Jährige erlitt Schürfwunden am Kopf und ein Schädel-Hirn-Trauma. Er wurde zur weiteren Beobachtung in eine Klinik gebracht.

Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Zeugen. Dieser wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion München zu melden.

mm

Rubriklistenbild: © Götzfried Markus (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
Ohne eine spezielle Maßnahme bricht das Münchner U-Bahn-System zusammen
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail

Kommentare