O’zong is!

Lufthansa steckt Stewardessen ins Dirndl

+
Die Trachten-Crew mit Angermaier-Chef Dr. Axel Munz.

München - Wer im September mit der Lufthansa fliegt, kann sich wie auf der Wiesn fühlen. Denn: Auf ausgewählten Flügen tauschen die Stewardessen die Uniform gegen das Dirndl.

Schon seit 1957 gibt es bei der Fluglinie die Tradition, zur Wiesn-Zeit auf Tracht umzukleiden. Zum 60. Lufthansa-Jubiläum hat man jetzt die Dirndl von damals nachempfunden. Die 50er-Jahre-Nostalgie-Dirndl kommen von Trachten Angermaier.

Die Anmutung von 1957 hinzubekommen, war gar nicht so einfach für Angermaier-Chef Dr. Axel Munz: „Es war deshalb ein bisschen schwierig, weil wir nur auf Bildmaterial zurückgreifen konnten – und das war ein unscharfes Schwarzweißfoto …“ Aber: Fesch ist es geworden!

Die schlichten hellblau-beigen Dirndl liegen im Trend. „Es gibt gerade zwei Richtungen: dezent mit Nude-Farben wie hier oder knallig mit starken Farben wie pink und dunkelblau.“

Marita Wehlus

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
So ehrt München den „roten Schorsch“
So ehrt München den „roten Schorsch“

Kommentare