Mädchen läuft gegen Auto: Krankenhaus

München - Eine Zehnjährige ist in Allach in ein Auto gerannt. Das Mädchen musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die zehnjährige Schülerin war am Montag gegen 6.40 Uhr auf dem Weg zur Schule. Sie ging von zu Hause in Richtung des S-Bahnhofes Allach. Auf der Ludwigsfelder Straße, auf Höhe des Anwesens 7a, zwischen Georg-Reismüller-Straße und Schöllstraße, wollte sie die Ludwigsfelder Straße in Richtung Georg-Reismüller-Straße überqueren. Ein Fußgängerüberweg oder Ähnliches stand an dieser Stelle nicht zur Verfügung.

Eine 50-jährige Münchnerin fuhr zu dieser Zeit mit ihrem Daimler-Benz auf der Ludwigsfelder Straße in Richtung Dachauer Straße. Nach derzeitigen Erkenntnissen überquerte die Zehnjährige die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten und lief dabei gegen das Auto der 50-Jährigen. Durch den Zusammenstoß wurde die Schülerin rückwärts auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geschleudert. Das Kind blieb zunächst bewusstlos auf der Straße liegen. Mit dem Rettungsdienst wurde es zur stationären Behandlung in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert.

Das Mädchen erlitt eine Gehirnerschütterung. Am Fahrzeug entstand ein geringer Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der linke Außenspiegel wurde komplett abgerissen. Die Ludwigsfelder Straße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme in beiden Fahrtrichtungen kurzfristig gesperrt. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare