Mädchen mit Tretroller von Auto erfasst

München - Beim Überqueren der Aschheimer Straße ist am Montag eine Elfjährige schwer verletzt worden.

Am Montagnachmittag, kurz vor 15.30 Uhr, fuhr eine 11-Jährige mit ihrem Scooter-Roller auf dem Gehweg der Aschheimer Straße in Richtung Feldkirchen. Zur gleichen Zeit war eine 19-Jährige mit ihrem VW auf der Aschheimer Straße in die selbe Richtung unterwegs.

Etwa 60 Meter nach der Einmündung zur Dornacher Straße wollte das Mädchen die Straße überqueren. An dieser Stelle befindet sich in der Mitte der Fahrbahn eine Überquerungshilfe für Fußgänger, welche den Fußgängern allerdings keinen Vorrang einräumt. Nachdem die VW-Fahrerin nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, wurde die 11-Jährige von dem Pkw erfasst.

Sie prallte dabei mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und wurde auf die Fahrbahn zurückgeworfen. Das Kind, das keinen Helm trug, wurde schwer verletzt (Kieferfraktur, zahlreiche Prellungen und Schürfwunden) und mit dem Polizeihubschrauber zur stationären Behandlung in eine Münchner Kinderklinik gebracht.

Der Schaden an dem VW beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Die Aschheimer Straße war an der Unfallstelle von Aschheim Richtung Feldkirchen bis ca. 17.10 Uhr gesperrt. Während der Landung des Hubschraubers musste die Straße komplett gesperrt werden. Es kam jedoch zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Kommentare