Nach Rauswurf aus Lokal

Männer auf Randale-Tour durch Innenstadt

München - Weil zwei Männer in einem Lokal randaliert haben, hat sie der Wirt in der Nacht zum Dienstag rausgeworfen. Doch damit begann ihre Vandalismus-Tour erst.

In der Nacht zum Dienstag gegen 03.15 Uhr rief eine Frau beim Polizeinotruf unter 110 an und meldete einen Vorfall in der Schillerstraße: Sie habe beobeachtet, wie zwei junge Männer den Außenspiegel eines geparkten Lkw abgetreten hatten.

Zivile Beamte der Schwabinger Polizeiinspektion 13 konnten die Tatverdächtigen, einen 22-jährigen Afghanen und einen 19-jährigen Iraker, beide aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, noch in Tatortnähe festnehmen.

Anschließende Ermittlungen ergaben, dass die zwei alkoholisierten Männer zuvor aus einem Lokal geworfen worden waren, da sie dort randaliert hatten. Anschließend warfen sie mit einer Bierflasche die Fensterscheibe eines Geschäfts in der Bayerstraße ein. Danach beschädigten sie den Lastwagen, wobei sie beobachtet wurden.

Die Fensterscheibe musste von der Feuerwehr verschalt werden. Da sich die Tatverdächtigen auch bei der Festnahme noch aggressiv verhielten, mussten ihnen zum Transport zur Dienststelle Handschellen angelegt werden. Beide wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
S-Bahn: Verkehrslage auf Stammstrecke normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare