Mallorca-Karsten im Pool verhaftet

+
Karsten J. wurde im Pool (Symbolfoto) verhaftet und sitzt nun im kühlen Knast

München - "Die Polizei hat mich aus dem Pool herausgeholt", jammerte Karsten J. am Montag vor dem Landgericht. Die nächsten Jahre verbringt er in einer kühlen bayerischen Gefängniszelle.

Mallorca ist ein schöner Platz. Nicht nur des warmen Klimas wegen, sondern vor allem wegen der laschen Behörden. Seit 2004 betrieb Karsten J. von Palma de Mallorca aus betrügerische Geschäfte. Einen Haftbefehl aus München gibt es schon seit 2007, doch erst am 22. September letzten Jahres wurden die Behörden aktiv. „Die Polizei hat mich aus dem Pool herausgeholt“, jammerte J. am Montag vor dem Landgericht. Die nächsten Jahre verbringt er in einer kühlen bayerischen Gefängniszelle.

Dauer-Ärger mit der deutschen Justiz – Karsten J. bringt es auf elf Vorstrafen – bewogen ihn, auf die Ferieninsel auszuwandern. „Die Lebensqualität ist dort einfach besser“, sagt er. Mit der dortigen Bürokratie hat er gute Erfahrungen gemacht: „Die sind mit dem Geldeintreiben nicht so.“

Er gründete das Unternehmen Best of Inc., das angeblich zinsgünstige Kredite in Millionenhöhe vermittelt. In Wirklichkeit hatte er es nur aufs Abkassieren angeblicher Gebühren angelegt. Zu einer Auszahlung von Krediten kam es nie. „Vielmehr handelte der Angeklagte von vornherein mit dem alleinigen Ziel, die Vorabgebühren für sich zu behalten“, so Staatsanwalt Geismar. Angeklagt sind 31 Betrugsfälle mit einem Gesamtschaden von einer halben Million Euro.

Über seinen Anwalt Jörg Sklebitz legte Mallorca-Karsten ein volles Geständnis ab. Das Urteil: Vier Jahre Knast! Nach Ende der Haft will er wieder nach Malle: „Ich darf in Spanien Glücksspiele veranstalten“, frohlockte er. Richter Peter Noll: „Lassen Sie die Finger davon!“

Eberhard Unfried

auch interessant

Meistgelesen

Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Münchner Tagesmutter verhaftet - Pressekonferenz im Video
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare