Mann (23) stürzt vor U-Bahn - tot

München - Schlimmer Unfall im Bahnhof Westpark: Ein 23-jähriger Mann ist in der Nacht zum Sonntag ins Gleisbett gestürzt und von einer U-Bahn getötet worden.  

Gegen 23.55 Uhr befand sich der 23-jährige Mazedonier auf dem menschenleeren Bahnsteig im U-Bahnhof Westpark. Aufgrund seiner offensichtlichen Alkoholisierung stürzte er in den Gleisbereich. Zur gleichen Zeit fuhr ein U-Bahnzug der Linie U6 in den Bahnhof Westpark ein. Der 23-Jährige konnte den Gleisbereich nicht mehr rechtzeitig verlassen. Trotz Vollbremsung erfasste der U-Bahnzug den Mazedonier und klemmte diesen zwischen der Bahnsteigkante und dem Triebwagen ein.

Der 23-Jährige wurde schwer verletzt und unter laufender Reanimation durch den Rettungsdienst in ein Münchner Klinikum befördert, wo er kurze Zeit später verstarb. Der 43-jährige Triebwagenführer erlitt einen Schock und musste durch das Kriseninterventionsteam betreut werden.

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion