1. tz
  2. München
  3. Stadt

Mann (29) im Suff von Leichenwagen gerammt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Kurioser Unfall in der Innenstadt: Als ein stark betrunkener Mann über eine Straße getorkelt ist, hat ihn ein Leichenwagen gerammt. Der Mann verletzte sich kaum, demolierte aber den Wagen.

Am Mittwoch gegen 1.05 Uhr wollte ein 29-jähriger Münchner zu Fuß die Fraunhoferstraße überqueren. Der stark alkoholisierte Mann ging dabei schräg über die Straße und benutzte weder die Fußgängerfurt, noch achtete er auf die Ampeln. Als der 49-jährige Fahrer eines Leichenwagens hupte, um auf die Gefahr hinzuweisen, ging der Fußgänger sogar einen Schritt zurück und lief in das heranfahrende Fahrzeug. Er wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Er war über den Unfall offenbar aber so erbost, dass er mit der mitgeführten Bierflasche die Windschutzscheibe des Leichenwagens demolierte. Ihn erwartet deshalb eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Das Lieblingsbier der Deutschen

Auch interessant

Kommentare

Mehr zum Thema