Mann (30) klaut Rikscha - und flieht vor Polizei

München - Ganz schön einen über den Durst getrunken hatte ein Peißenberger: Der klaute zuerst eine Rikscha, fuhr damit bei Rot über die Ampel und flüchtete dann noch vor der Polizei. Zum Einsatz:

Der 30-Jährige war um 3 Uhr am Samstagmorgen auf der Fraunhoferstraße unterwegs. Dabei wurde die Polizei auf ihn aufmerksam. Zum einen, da das ungewöhnliche Gefährt kein Licht eingeschaltet hatte. Zum anderen, da der Mann in der Rikscha eine rote Ampel überfuhr.

Die Polizisten wollten ihn anhalten, doch der Peißenberger gab Gas. Doch alle Bemühungen nutzten nichts: Die Polizei griff ihn auf. Die Verhaftung gefiel ihm nicht - der 30-Jährige wehrte sich zunächst und beschimpfte dann die Polizeibeamten. Dennoch: er wurde schnell wieder entlassen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
S-Bahn: Verkehrslage auf der S7 normalisiert sich
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Heizkraftwerk Nord sorgt für Zoff im Rathaus
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet
Münchner kassiert Knöllchen, während er Erste Hilfe leistet

Kommentare