Mann an Corneliusbrücke aus Isar gerettet

+
Ein in der Isar treibender Mann ist am Samstagmorgen in Höhe der Corneliusbrücke aus der Isar gerettet.

München - Ein in der Isar treibender Mann ist am Samstagmorgen in Höhe der Corneliusbrücke aus der Isar gerettet worden. Er hatte sich offenbar gerade noch an einem zugeworfenen Rettungsring festklammern können.

Passanten hatten im Bereich der Reichenbachbrücke eine unbekleidete Person in der Isar treiben sehen. Erst auf Höhe der Corneliusbrücke konnte der 50-jährige Mann einen ihm zugeworfenen Rettungsring ergreifen. Einsatzkräfte der Feuerwehr gingen, mit einem Überlebensanzug geschützt, zu der Person ins Wasser und sicherten ihn.

Bilder vom Rettungseinsatz

Mann an Corneliusbrücke aus Isar gerettet

Anschließend wurde der Mann über eine am Hochufer angebrachte Leiter auf Straßenniveau gerettet. Ein Feuerwehr-Notarztteam übernahm die medizinische Behandlung des stark unterkühlten Patienten und transportierte ihn zur weiteren Behandlung in den Schockraum einer Münchner Klinik. Warum sich der Mann in der Isar befand ist noch unklar. Zur Ursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Alle Linien fahren normal
S-Bahn: Alle Linien fahren normal
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion