47-Jährige nötigt Mann zu endlosem Schäferstündchen

München - Als eine Frau (47) ihren neuen Liebhaber nicht mehr aus dem Bett lassen wollte, rief der die Polizei. Doch selbst die Beamten waren vor der Unersättlichen nicht sicher.

Eine betrunkene Kneipenbekanntschaft ist für einen 43-jährigen Münchner zum sexuellen Albtraum geworden. Die Polizei musste den Handwerker aus der Fängen der Frau – beziehungsweise aus deren Wohnung – befreien. Die 47-Jährige wird sich nun wegen des Verdachts der sexuellen Nötigung und der Freiheitsberaubung verantworten müssen.

Nach Angaben der Polizei nahm das Schicksal am Ostermontag gegen 13.30 Uhr für den geschiedenen Münchner seinen Lauf. In einer Gaststätte hatte er die 47-Jährige kennen gelernt, die offenbar ganz berauscht von dem Handwerker sowie den diversen alkoholischen Getränken in dem Lokal war. Kurzum nahm sie den 43-Jährigen mit in ihre nahe gelegene Wohnung, wo der Handwerker ordentlich anpacken musste. Laut seiner späteren Aussage kam es zum mehrmaligen Liebesakt.

Als die 47-Jährige noch mehr verlangte, war die Antwort des Gastes für sie zunächst wenig befriedigend. Der 43-Jährige wollte sich verabschieden und die Wohnung verlassen – was die Frau aber laut Polizei verhinderte. Sie wollte ihn nicht eher gehen lassen, bis er noch mehrmals mit ihr geschlafen hatte.

Da der 43-Jährige nach eigenen Angaben für sich keine andere Möglichkeit sah, kam er dem Ansinnen der Frau noch „einige Male“ nach, um dann endlich die Wohnung verlassen zu dürfen. Da ihm dies aber weiterhin verwehrt und noch mehr Sex gefordert wurde, flüchtete der Mann letztlich auf den Balkon der Wohnung. Von dort aus rief er gegen 16.40 Uhr per Handy den Notruf der Polizei an und bat um Hilfe.

Als zwei Beamte an der Wohnung eintrafen, wurden sie schon begierig erwartet. Dem Verlangen der 47-Jährigen, dass sie flugs für den schwächelnden Handwerker einsprängen, erteilten die Polizisten jedoch eine grobe Abfuhr: Sie nahmen die Betrunkene fest und brachten sie auf die Wache. Der Mann brauchte keine ärztliche Hilfe

Sven Rieber

Rubriklistenbild: © dapd

auch interessant

Meistgelesen

Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Festnahmen, Prügel und randalierende Fahrgäste
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich

Kommentare