Ehrlicher Finder

Mann gibt dickes Geld-Kuvert bei Polizei ab

München - Dieser Mann geht jedenfalls mit einem lupenreinen Gewissen ins neue Jahr. Bei der Polizei lieferte ein 30-Jähriger am Sonntag ein Geld-Kuvert ab, das er in der Neuhauser Straße  gefunden hatte.

Der ehrliche Finder meldete sich am Tag vor Silvester am Vormittag auf der Polizeiinspektion 23 (Giesing) und gab dort den Briefumschlag mit Bargeld in Höhe von 2435 Euro ab. Der Münchner hatte dieses Geld tags zuvor am Nachmittag in der Neuhauser Straße in der Altstadt gefunden.

Da das Fundbüro an diesem Tag nicht offen hatte, gab er das Geld schließlich bei der Polizei ab. Davor fragte er noch eigeninitiativ in einer nahen Gaststätte, ob dort ein Gast diesen Geldbetrag verloren hätte.

Bislang hat sich der rechtmäßige Geldbesitzer noch nicht gemeldet, so die Polizei.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen
An die ignoranten Münchner, die ihre Hunde frei laufen lassen

Kommentare