Mann läuft gegen fahrenden U-Bahnzug

München - Ein Mann ist in der Nacht auf Samstag im Bahnhof Frankfurter Ring gegen eine fahrende U-Bahn gelaufen. Wie es dazu kam und warum das Unterfangen in der Klinik endete:

Am Samstag gegen 00.50 Uhr fuhr ein U-Bahnzug auf einer Einrückfahrt durch den U-Bahnhof Frankfurter Ring stadteinwärts. Ein 71-jähriger stark alkoholisierter Fahrgast bemerkte zwar den U-Bahnzug - allerdings realisierte er nicht, dass die Bahn nicht hielt.

Er versuchte beim durchfahrenden Zug die Türen zu öffnen, stürzte und prallte mit dem Kopf gegen die Zugseite. Er zog sich dabei eine Kopfplatzwunde zu und musste in einer Klinik stationär behandelt werden.

Der U-Bahnfahrer konnte den Vorfall nicht bemerken und setzte seine Fahrt in den Betriebshof fort. Am U-Bahnzug entstand kein Sachschaden.

Auch interessant

Meistgelesen

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern
Raubüberfall auf Internetcafé: Zufall führt Polizei zu Tätern

Kommentare