Mann liegt blutüberströmt auf Tramgleisen

+
Chaos am Unfallort

München - Am Montag kam es an der Kreuzung Paul-Heyse-/Bayerstraße zu einem Unfall: Ein offenbar stark angetrunkener Mann lag am Montagabend blutüberströmt auf den Trambahn-Gleisen. Der Verkehr kam zum Erliegen.

Ein Mann ist am Montagabend gegen 18 Uhr blutüberströmt auf der Bayerstraße auf den Tram-Bahn-Gleisen gelegen. Er war laut Polizei vermutlich wenige Minuten zuvor auf dem Heimweg von der Wiesn vom Bordstein gestürzt.

Mann liegt blutüberströmt auf Tramgleisen

Ein Taxifahrer bemerkte den schwer verletzten Mann auf der Bayerstraße und rief sofort den Notarzt. Ein Trambahnfahrer sah den Mann noch rechtzeitig und blieb kurz vor ihm stehen. Daraufhin kam der Verkehr für circa eine halbe Stunde rund um die Kreuzung an der Paul-Heyse-Straße zum Erliegen.

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare