Damit hatte 26-Jähriger nicht gerechnet

Mann meldet sich bei Polizei und wird verhaftet

München - Fahndungsarbeit hat ein 26-Jähriger der Polizei erspart, der sich jetzt in einem anderen Zusammenhang bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof meldete. Eigentlich wollte der Mann bei den Beamten nur wegen eines älteren Termins nachfragen.

Am Montagmittag meldete sich der 26-jährige Pole und fragte bei der Bundespolizei am Münchner Hauptbahnhof wegen eines Vernehmungstermins aus dem Vorjahr nach und erkundigte sich, was daraus geworden sei. Aus seiner Nachfrage wurde nunmehr Untersuchungshaft wegen Körperverletzung.

Der Mann gab an, zuletzt in Polen in Haft gewesen zu sein und konnte deswegen einen Termin vom 17. Juli 2012 bei der Bundespolizei nicht wahrnehmen. Er wollte nun nach seiner Rückkehr in die Bundesrepublik wissen, was aus der Sache vom damals geworden sei. Die Beamten erfuhren bei der Überprüfung, dass der Pole von der Staatsanwaltschaft München I zur Festnahme ausgeschrieben worden war.

Unter anderem wegen eines Vorfalls vom Juli 2012 war gegen den Mann Untersuchungshaft angeordnet worden. Der Verdächtige soll damals mit fast zwei Promille am Münchner Ostbahnhof zugeschlagen haben. Er schlug und beleidigte einen Mitarbeiter eines Schnellrestaurants, so die Polizei. Deswegen war er vor 15 Monaten auch als Beschuldigter vorgeladen worden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Achtung, Pendler: Störung bei S7 und Stau auf der Stammstrecke
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Sechs Orte in München, an denen wir uns aufwärmen
Weihnachten 2017 wird alles besser - 5 Tipps für ein nachhaltiges Fest
Weihnachten 2017 wird alles besser - 5 Tipps für ein nachhaltiges Fest

Kommentare