Mann missachtet Vorfahrt und wird von Smart gerammt

München - Schwere Verletzungen hat sich ein 62-jähriger Mann bei einem Unfall in Solln zugezogen: Weil er die Vorfahrt missachtete, wurde sein Auto von einem Smart gerammt.

Am Montagnachmittag gegen 14 Uhr fuhr ein 62-Jähriger mit seinem Toyota auf der Sollner Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Melchiorstraße wollte er diese geradeaus überqueren. Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 46-jährige Bürokauffrau mit ihrem Smart die Melchiorstraße nach Westen. Die Melchiorstraße ist an dieser Kreuzung vorfahrtsberechtigt.

Ohne auf die Vorfahrt der Smart-Fahrerin zu achten, fuhr der 62- Jährige ohne anzuhalten in den Kreuzungsbereich ein. Trotz Vollbremsung stieß der Smart mit der Front des Fahrzeuges gegen die rechte Seite des Toyotas. Dieser kippte dadurch um und kam auf dem Dach zu liegen. Zudem wurde er gegen ein Verkehrszeichen am Fahrbahnrand geschleudert.

Der Fahrer des Toyota wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden, indem diese das Dach entfernte. Die Fahrerin des Smart wurde leicht und der Fahrer des Toyota schwer verletzt. Beide mussten mit dem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus befördert werden.

Der 62-Jährige wird stationär behandelt; die 46-Jährige konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion