Mann rettet sich aus brennendem Apartment

München - Großes Glück hatte am Sonntag ein Schwabinger. Der junge Mann hatte noch geschlafen, als er beißenden Brandgeruch in der Wohnung bemerkte. Er konnte sich gerade noch vor den Flammen retten.

Einrichtungsgegenstände in dem 1-Zimmer-Apartment in der Königinstraße waren in Brand geraten. Umgehend verließ er die im zweiten Stock gelegene Wohnung eines vierstöckigen Wohnhauses, und alarmierte mit seinem Mobiltelefon die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte quoll dichter Rauch aus der Balkontüre der Brandwohnung. Der Mieter hatte vor der Wohnungstüre die Ankunft der Feuerwehr abgewartet und wies dem ersten Atemschutztrupp den Weg. Ein zweiter, über die Drehleiter vorgetragener Angriff, wurde zeitgleich vorbereitet. Da schon nach wenigen Minuten die Meldung "Feuer aus" gegeben werden konnte, kam der zweite Trupp nicht mehr zum Einsatz. Abschließend wurde das verrauchte Treppenhaus mit einem Hochleistungsgebläse belüftet. Vorerst wird der Schaden auf 40.000 Euro geschätzt. Der junge Mann und die restlichen Hausbewohner blieben alle unverletzt.

(hör)

auch interessant

Meistgelesen

Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Rätsel um schwer verletzten 15-Jährigen in Blutlache
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Mann steht auf A9 und wird von Kleintransporter getötet
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare