Mann erleidet  Herzinfarkt am Steuer und rast in Gegenverkehr

+

München - Horror-Unfall mitten in München: Als er mit seinem Wagen langsam auf eine Kreuzung zurollte, erllitt ein  64-Jähriger einen Herzinfarkt. Plötzlich gab der Mann Vollgas und raste mit seinem Wagen in den Gegenverkehr.

Ein 64-jähriger Maurer aus Miesbach war am gestrigen Montag um kurz nach 18 Uhr mit seinem BMW auf der Neuherbergstrasse in Richtung Osten unterwegs. Nach Zeugenaussagen fuhr der Mann langsam auf die Kreuzung mit der Hugo-Wolff- Strasse zu, an der die Ampel Rotlicht zeigte.

Plötzlich beschleunigte der BMW deutlich, überquerte den Kreuzungsbereich und prallte auf der gegenüberliegenden Seite frontal in den VW Golf eines 36-jährigen Mannes aus Bad Reichenhall, der mit seinem Wagen bei Rot in Richtung stadteinwärts wartete.

Der 64-jährige Miesbacher wurde noch am Unfallort reanimiert und sollte anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Auf dem Weg dorthin verstarb er allerdings.

Der Fahrer des anderen Autos wurde leicht verletzt.

Auch interessant

Kommentare