Mann und vier Hunde aus verqualmter Wohnung gerettet

München - Die Feuerwehr hat am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr in Haidhausen einen Mann und vier Hunde aus einer völlig verqualmten Wohnung befreit. Für den 45-Jährigen kam die Rettung in letzter Sekunde. 

Den Einsatzkräften wurde gegen 18.30 Uhr ein Zimmerbrand in einer Wohnung im vierten Geschoss eines mehrstöckigen Haus an der Auerfeldstraße gemeldet. Die Feuerwehrmänner rückten aus und verschafften sich gewaltsam zutritt zu der betroffenen Wohnung.

Aus den völlig verqualmten Räumen kamen den Einsatzkräften vier Hunde entegegen. Sie wurden in Sicherheit gebracht und von Einsatzkräften betreut, bis schließlich die Tierrettung eintraf. Alle Vierbeiner erlitten bei dem Brand eine Rauchgasvergiftung.

In der Wohnung fanden die Einsatzkräfte den bewusstlosen 45 Jahre alten Bewohner. Die Feuerwehrmänner retteten den Mann und übergaben ihn schließlich einem Notarzt, der ihn auf die Intensivstation eines Krankenhauses brachte.

Der Brand, der im Schlafzimmer ausgebrochen war, konnte schnell gelöscht werden. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf rund 10.000 Euro.

mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Kommentare