18 Monate Bewährungsstrafe

Mann wegen dieser Plagiate verurteilt

+

München - In einem Paket aus Hongkong haben Beamte des Zollamts Garching-Hochbrück zahlreiche MP3-Player samt rosa Täschchen mit „Hello-Kitty“-Symbolen entdeckt.

Aufgrund der großen Menge und der Tatsache, dass der Empfänger ein polizeibekannter, im Internet aktiver Produktpirat ist, schlossen die Zöllner, dass es sich hier um einen illegalen Handel mit gefälschten Markenprodukten handelt. Das Amtsgericht München verurteilte den Händler zu 18 Monaten Bewährungsstrafe. Die rosa Kätzchen-Produkte wanderten in den Schredder.

tz

Auch interessant

Meistgelesen

So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
So nahm die Münchner Polizei den Einbrecher-Clan hoch
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Neue Großmarkthalle wird 40 Millionen teurer
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Bewährung für Todes-Schubser, Haft für Maxvorstadt-Schützen
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt

Kommentare