Mann will Hasen wärmen - zwei Tiere verbrennen

München - Am Dienstag stellte ein Obersendlinger (64) in seinem Gartenhaus unter einem Hasenstall zwei Kerzen auf. Er hatte es gut gemeint – doch letztlich ging alles schief.

Die beiden Tieren sollten es wärmer haben. Doch der 64-Jährige platzierte die Wärmequelle zu nah am Käfig. Der Stall fing Feuer, die Flammen griffen auf das Gartenhäuserl über, das abbrannte. Für die beiden Stallhasen kam jede Hilfe zu spät.

Feuerwehr 2011: Die tierischsten Einsätze

Feuerwehr 2011: Die tierischsten Einsätze

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare