Marathon: Wo’s am Sonntag eng wird

München - München steht an diesem Wochenende im Zeichen des Laufsports: Zum 26. Mal wird am Sonntag der „München Marathon“ gestartet. Zehntausende werden auf und neben den Laufstrecken erwartet.  Hier die wichtigsten Fakten im Überblick.

Rund 17 000 Läufer werden zu dem sportlichen Großereignis erwartet, die von zehntausenden Fans und Zuschauern an der Marathon-Strecke angefeuert werden. Der eigentliche Auftakt war bereits am Freitag, 7. Oktober, mit Beginn der Startnummernausgabe und der Eröffnung der Marathonmesse in der Event-Arena im Olympiapark. Am Samstag, 8. Oktober, wird um 10.30 Uhr ein Trachtenlauf im Olympiapark gestartet. Straßensperrungen sind hierfür nicht notwendig. Der Startschuss zum München Marathon fällt am Sonntag, 9. Oktober, um 10 Uhr an der Ackermannstraße. Der Halbmarathon wird ebenfalls um 10 Uhr an der Weltenburger Straße gestartet.

Die Laufstrecke ist dieselbe wie in den Vorjahren. Autofahrer müssen mit umfangreichen Straßensperrungen und Umleitungen von etwa 6 bis 16.15 Uhr (abhängig vom Streckenabschnitt) rechnen. Die Laufroute führt durch folgende Stadtbezirke (siehe auch Grafik): Schwabing (Elisabethstraße, Franz-Joseph-Straße, Leopoldstraße), Innenstadt (Ludwigstraße) und wieder zurück nach Schwabing (Leopoldstraße, Biedersteiner Straße, Osterwaldstraße), Englischer Garten und Bogenhausen (Montgelasstraße, Oberföhringer Straße, Cosimastraße, Vollmannstraße), Berg-am-Laim (Truderinger Straße, Berg-am-Laim-Straße), Haidhausen (Friedenstraße, Rosenheimer Straße), Innenstadt (Zweibrückenstraße, Marienplatz, Oberanger, Sendlinger Straße, Marienplatz, Odeonsplatz, Theresienstraße, Königsplatz), Schwabing (Leopoldstraße, Franz-Joseph-Straße, Schwere-Reiter-Straße, Ackermannstraße) und Olympiapark (Spiridon-Louis-Ring). Die Veranstalter und die Polizei bitten alle Anwohner, ihre Autos nicht auf den gesperrten Straßen zu parken. Wer sein Fahrzeug am Sonntag benutzen will, sollte dieses vorab außerhalb des Veranstaltungsbereiches parken.

Empfohlen wird für den Sonntag die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, insbesondere der U- und S-Bahnen. Die U3 und die U4 werden durch zusätzliche Langzüge zwischen 7.20 und 9 Uhr im Takt verdichtet. Busse und Trambahnen verkehren zwischen 9 und 16.30 Uhr zum Teil nur mit Einschränkungen. Die Straßenbahnlinien 12, 15, 17, 19, 25 und 27 werden umgeleitet beziehungsweise unterbrochen. Auch die Buslinien 52, 53, 54, 55, 59, 100, 132, 144, 145, 146, 152, 154, 155, 184, 187, 188, 189 und 190 müssen teilweise verkürzt oder umgeleitet werden. Vor Antritt der Fahrt sollte man die Fahrplanaushänge mit den Änderungen beachten.

Weitere Informationen rund um das Marathon-Wochenende gibt es auch im Internet unter www.muenchenmarathon.de.

Sven Rieber

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen
Mit anonymem Brief: Unfassbare Katzen-Entführung in Haidhausen

Kommentare