Am Marienhof geht es von vorne los

Die tiefste Baugrube der Stadt

+
Am Marienhof geht die Buddelei wohl wieder von vorne los.

München - In diesen Tagen hätte die Baustelle am Marienhof eigentlich geschottert werden sollen, im Frühjahr wäre vielleicht sogar eine Bepflanzung gefolgt. Das wird man sich jetzt möglicherweise sparen.

Denn geht’s nach Ministerpräsident Horst Seehofer und Wirtschaftsminister Martin Zeil, dann entsteht hier im Rahmen des Baus der 2. Stammstrecke ab 2014/2015 Münchens tiefste Baugrube. Denn die 210 Meter langen Bahnsteige für die 2. Stammstrecke werden noch einmal tiefer liegen als der U-Bahn-Tunnel. Sie werden rund 40 Meter unter der Erde verlaufen!

Für die Anwohner rund um den Marienhof heißt das: Die große Buddelei geht noch mal von vorne los! Wie lang das Riesenloch für den neuen Bahnhof dann offen bleibt, ist unklar. Fest steht aber: Irgendwann kommt auf die Grube ein Betondeckel drauf. Der Rest der Grabungen erfolgt dann vom Tunnel aus. Die Bahnsteige werden bis unter die (ober­irdische) Randbebauung reichen. Damit die Fahrgäste die S-Bahn möglichst unkompliziert erreichen können, wird in rund 25 Metern Tiefe ein Verteilergeschoss entstehen. Hier sollen einmal die Fahrgastströme der Ein- und Aussteiger zusammenlaufen. Geht’s nach den Bauherrn, dann wird dieses Verteilergeschoss die Großzügigkeit einer Kathedrale haben. Es soll 14 Meter hoch werden und damit einen Gegenpol zur üblichen Enge und Hektik im unterirdischen Bahnhof darstellen.

Marienhof: Was die Ausgrabungen alles zum Vorschein bringen

Marienhof: Was die Ausgrabungen alles zum Vorschein bringen

Bei den bisherigen Arbeiten am Marienhof hatten Archäologen Teile des alten München ausgegraben.

tz

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare