Am Hauptbahnhof:

Touristin wird Opfer einer brutalen Sex-Attacke

München - Sie war auf Kurzbesuch in München und wurde Opfer einer brutalen Sex-Attacke: Eine Touristin ist am Hauptbahnhof von einem Unbekannten massiv bedrängt worden. Ein Bahn-Mitarbeiter verhinderte wohl Schlimmeres...

Am Sonntag, 27. Mai, gegen 23.30 Uhr, hielt sich eine Touristin für einen Kurzbesuch in München auf. Zur Tatzeit wartete sie im Bereich des Hauptbahnhofs bis zur Abfahrt am Morgen des darauffolgenden Tages. Hier lernte sie den späteren Täter kennen. Beide entschlossen sich, noch gemeinsam einen Kaffee trinken zu gehen. Auf dem Weg zu einem Lokal drängte sie der Täter in eine Tiefgaragenabfahrt. Dort begrapschte der Unbekannte die 45- Jährige grob über der Kleidung. Sie setzte sich heftig zur Wehr und konnte ihn dadurch von sich wegstoßen.

Ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn wurde schließlich auf den Vorfall aufmerksam, ging dazwischen und verständigte die Polizei. Der Täter konnte flüchten.

Täterbeschreibung: Ca. 1,70 Meter groß, ca. 50 bis 52 Jahre alt, normale Statur, leichter Bauchansatz, brauner Haarkranz, Brille, hellhäutig, flaches Gesicht; bekleidet mit weißem Hemd, dunkler Stoffhose, schwarzen Lederschuhen;

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Münchnerin ärgert sich über Vodafones miese TV-Masche 
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft am OEZ
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager
Das Sex-Rätsel um den Top-Manager

Kommentare