1. tz
  2. München
  3. Stadt

Maskierte beschießen Spaziergängerin (58) mit Luftdruckwaffen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Putzbrunn - Mit Softair- oder Luftgewehren haben zwei Maskierte am Samstag in Putzbrunn aus dem Hinterhalt auf eine Spaziergängerin (58) geschossen und sie am Kopf getroffen.

Das Opfer, ein Frau aus Pfaffenhofen, wollte die Täter zur Rede stellen, die flüchteten in den nahe gelegenen Wald, meldet die Polizei.

Gegen 13 Uhr war die 58-Jährige in Begleitung eines Rentners (63) durch die Oedenstockacher Straße spaziert. Plötzlich verspürte sie einen schmerzhaften Stich über ihrem linken Ohr. In 20 bis 30 Metern Entfernung sah sie zwei mit Kapuze beziehungsweise Skimütze maskierte Gestalten mit länglichen Gegenständen in der Hand – Luftdruckwaffen, denkt die Polizei. Die Frau trug eine pefferkorngroße Beule mit Hautrötung davon.

Die Polizei sucht nach den Tätern, beides vermutlich junge Männer. Der eine ist etwa 1,70 Meter groß, schlank, trug einen beigen Anorak oder Sweatshirt mit Kapuze und eine dunkle Baggyhose, bei der das Gesäßteil auf Oberschenkelhöhe hängt. Der zweite ist kleiner, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß, schlank, schmale Figur. Hinweise unter Tel. 089/291 00. gü

Auch interessant

Kommentare