Matratze brennt - Mieterin rettet sich selbst

+
Die Einsatzkräfte schafften die Matratze ins Freie und löschten dort die Flammen.

München - Im vierten Stock eines Münchner Wohnhauses hat am Samstagvormittag eine Matratze Feuer gefangen. Die Besitzerin konnte sich noch selbst ins Treppenhaus retten.

Die Matratze hatte aus bisher unbekannter Ursache Feuer gefangen. Nachdem die Mieterin der Wohnung die Feuerwehr verständigt hatte, flüchtete sie ins Treppenhaus und kam mit einer Rauchgasvergiftung davon.

Die Einsatzkräfte schafften die Matratze ins Freie und löschten dort die Flammen. In der Wohnung entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro. Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden.

mm

auch interessant

Meistgelesen

Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Blitzeis-Bilanz: Münchner kratzten, rutschten und verletzten sich
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare