Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Wiesn-Ticker: Fahrgeschäft wegen Störung außer Betrieb - und es ist ausgerechnet dieses

Suchaktion auf Facebook

Wo steckt das Münchner Model Max Meyer?

München - Seit Anfang März fehlt von Max Meyer jede Spur. Auf Facebook hat sein bester Freund eine große Suchaktion gestartet. 

Wo steckt Max Meyer? Familie und Freunde des 25-Jährigen machen sich große Sorgen - denn seit dem 3. März fehlt von dem Münchner Studenten und Model jede Spur. Auf Facebook hat sein bester Freund Leo Cucic eine Vermisstenanzeige gepostet - und die wurde mittlerweile mehr als 400 Mal geteilt.

"Ich mache mir langsam doch Sorgen und bitte euch um eure Hilfe", schrieb Cucic auf seiner Facebook-Seite. "Wenn ihr was wisst, seht oder eine Idee habt, wo er stecken könnte, dann bitte meldet euch sofort bei mir!" Am Abend des 3. März (ein Donnerstag) soll Max Meyer nach Informationen der Abendzeitung  sein Elternhaus im Münchner Westend verlassen haben - ohne sein Handy. Seither fehlt von dem jungen Mann jede Spur, bei der Polizei wurde er als vermisst gemeldet.

Hey Leute❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️❗️Auch ich mach mir langsam doch sorgen und bitte euch um eure Hilfe!Mein bester...

Posted by Leo Cucic on Montag, 7. März 2016

Max Meyer ist 1,89 Meter groß sein. Er ist schlank, sportlich und hat dunkelbraune, längere Haare. Auch seine Augen sind braun. Meyer könnte eine dunkelblaue Winterjacke mit Fellkragen-Kapuze tragen. Außerdem trägt er eine auffällige Tätowierung am rechten Unterarm mit dem Schriftzug "ANMAFERO".

Wer weiß, wo sich Max Meyer aufhält oder ihn gesehen hat, soll sich unter maxmeyersuche@gmail.com melden.

+++ Update vom 7.4.2016 +++

Am 7.4.2016, über einen Monat nach dem Verschwinden des jungen Mannes, wurden die Befürchtungen traurige Gewissheit. Am Wehr an der Praterinsel fanden Arbeiter eine Leiche in der Isar. Wie sich herausstellte, handelt es sich bei dem Toten um den Vermissten.  

mes

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook

Auch interessant

Meistgelesen

Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Mann suchte Kontakt zu Pädophilen - „Abartiges Material“ schockiert Ermittler
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Die Stadt München plant Verdopplung der Parkgebühren
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Wer hat Pablo „ins Auto gelockt“? Neue Bilder des vermissten Jack Russells
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm
Polizei auf Oktoberfest: Italiener sind gar nicht so schlimm

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion