Willem-Alexander und Maxima in München

News-Blog: Königspaar trug sich ins Goldene Buch ein

München - Am Mittwoch sind König Willem-Alexander und seine Frau Maxima aus den Niederlanden zu Besuch in München. Ein Termin jagt den nächsten. Wir sind im News-Blog mit dabei.

>>> AKTUALISIEREN <<<

+++ 18.23 Uhr: Im Münchner Rathaus liegt das "Goldene Buch" bereit. Möge sich der royale Besuch dortselbst verewigen. Ale sind schon gespannt, was Willem-Alexander und Maxima den Münchnern hinterlassen werden.  

+++ 16.48 Uhr: Willem-Alexander und Maxima konnten den Unwetter gerade nochmal entfliehen. Gerade schlendert das Königspaar durch das Deutsche Museum und schaut sich interessiert die Ausstellung an.

+++ 16.01 Uhr:  Da braut sich was zusammen: Bisher war das Wetter passend zum Besuch geradezu königlich. Jetzt ziehen dunkle Wolken am Himmel auf. König Willem-Alexander und Maxima wollten am Abend eigentlich einen Spaziergang über den Marienplatz machen. Der dürfte wohl ins Wasser fallen.

+++ 15.36 Uhr: Niederländische Spezialitäten und ganz viele Tulpen: Maxima und Willem-Alexander genießen ihren Auftritt am Viktualienmarkt sichtlich.

+++ 15.21 Uhr: Willem-Alexander und Maxima habe es unter großen Security-Aufgebot bis nach vorne geschafft. Hier werden ihnen von einem Herrn im Champignon-Anzug Champignons präsentiert. An ihrer Seite: OB Dieter Reiter.

+++ 15.15 Uhr: Das Königspaar ist offenbar am Viktualienmarkt eingetroffen und bahnt sich seinen Weg durch die Menge.

+++ 15.05 Uhr: 200 bis 300 Schaulustige warten mittlerweile auf dem Viktualienmarkt auf die Ankunft des Königspaars. Hier wollen Willem-Alexander und Maxima einen holländischen Stand eröffnen.

Bis es soweit ist, werden die Wartenden mit Käsehäppchen und Sonnenschirmen gegen die Hitze verwöhnt.

+++ 14.28 Uhr: In der BMW-Welt durfte sich Königin Maxima in ein Hightech-Auto setzen. Nicht schlecht, Herr Specht!

+++ 14.12 Uhr: Übrigens: Auch Prinz Daniel von Schweden war in München. Doch anders als das niederländischen Königspaar zeigt er sich nicht der Öffentlichkeit. Auch ein Treffen der Royals war nicht geplant. 

+++ 14.03 Uhr: Offenbar verzögert sich die Ankunft von Maxima und Willem-Alexander am Viktualienmarkt. Angeblich soll es erst um 15.15 Uhr mit dem nächsten Programmpunkt weitergehen.

+++ 13.44 Uhr: Jetzt wird am Viktualienmarkt abgesperrt, wie tz-Reporter Dominik Laska berichtet. Willem-Alexander und Maxima sind also wohl schon ganz nah. Zahlreiche Polizisten haben Stellung bezogen.

+++ 13.35 Uhr: Gegen 14 Uhr wird das Königspaar am Viktualienmarkt erwartet, um dort einen bayerisch-niederländischen Stand zu eröffnen. Und schon jetzt ist der Andrang groß. Wahnsinn, wie viele Menschen sich über den Besuch des Königspaars freuen.

+++ 13.21 Uhr: Der niederländische König Willem-Alexander hat sich für eine engere Zusammenarbeit auf europäischer Ebene in der Flüchtlingskrise ausgesprochen. „Wir wissen, dass Ihr Freistaat Großes leistet, wenn es um die Aufnahme von Flüchtlingen geht. Wir wissen, wie viel den Bürgern Bayerns abverlangt wird“, sagte er am Mittwoch bei einem Staatsbesuch in Bayern in der Münchner Residenz. „Darum ist gut, dass wir enger zusammenstehen.“

+++ 12.55 Uhr: Unsere VJs von merkur.de und tz.de sind an der Residenz gerade ganz nah an das Königspaar heran gekommen und haben ein kleines Video gedreht.

+++ 12.37 Uhr: Nach der Vorspeise enterte Horst Seehofer das Rednerpult. Bayern wurde zuletzt so gelobt, als Papst Benedikt zu Gast war.

+++ 12.07 Uhr: Nachdem sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung eingetragen hat, darf es sich nun stärken. Die königlichen Mägen dürfen sich auf Schaumsuppe vom Schrobenhausener Spargel mit Kräutercroutons und grünen Spargelspitzen, Medaillons vom Oberländer Rind mit vanillierter Karotte und Kartoffelmousseline, und Schokoladenküchlein mit halbflüssigem Kern, pochiertem Rhabarber und Sauerrahmeis freuen. Klingt gschmackig!

+++ 11.45 Uhr: Das Königspaar speist nun übrigens im Antiquarium mit geladenen Gästen. Zu Essen gibt es "etwas Bayerisches mit Spargel", wie es heißt. Etwa 100 Gäste sind geladen, von der Staatsregierung und den Niederländern. Das Catering kommt von Käfer.

Maxima und Willem-Alexander speisen in der Residenz

+++ 11.30 Uhr: Das Königspaar ist an der Residenz angekommen und wird von Horst Seehofer und seiner Karin begrüßt. Und Maxima? Die richtet sich an die Fans: "Schön, dass Sie da sind. Herzlichen Dank!"

+++ 11.27 Uhr: Karin Seehofer trägt ein frühlingsblaues Outfit und wirkt gut gelaunt. Zu tz-Reporterin Maria Zsolnay sagt sie : "Ich habe mich heute für mein türkises Kostüm entschieden. Maxima treffe ich zum ersten Mal. Ich glaube, sie ist sehr sympathisch. Und sie sieht sehr gut aus! Leider haben wir nicht viel Zeit mit dem Königspaar."

+++ 11.15 Uhr: An der Residenz sind mittlerweile Horst Seehofer und seine Frau Karin eingetroffen. Auch der Tölzer Knabenchor steht schon bereit, stilecht in Lederhosen und rot-weiß-karierten Hemden. Sie werden "Wem Gott will rechte Gunst erweisen" singen.

+++ 11.14 Uhr: Der Besuch in der BMW-Welt ist nun vorbei. Willem-Alexander und Maxima wissen nun, wie man richtig einparkt. Auf geht's zur nächsten Station.

+++ 11.01 Uhr: Muss sich der Chauffeur des Paares etwa nach einem neuen Job umschauen? Die Royals haben sich ein Konzept-Auto angesehen, das selber fahren kann. Nächster Programmpunkt: Die Zukunft des Parkens. BMW gibt alles, um die neuesten Projekte vorzustellen. Die Bilder des königlichen Besuchs in München können Sie sich übrigens in der Fotostrecke unten ansehen:

Fotos von Willem-Alexanders und Maximas Besuch in München

Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © AFP
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Rabe
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © Stefan Sessler
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © Stefan Sessler
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © Stefan Sessler
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © Stefan Sessler
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © Stefan Sessler
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © dpa
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt.
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
Danach ging es für das niederländische Königspaar ab in die BMW-Welt. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Zsolnay
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
In München lebende Niederländerinnen - natürlich in Orange gekleidet. © Maria Zsolnay
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Maria Zsolnay
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Sandra Brockötter
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Der Tölzer Knabenchor sang für Willem-Alexander und Maxima. © Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Der Tölzer Knabenchor sang für Willem-Alexander und Maxima. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © AFP
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © dpa
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Sandra Brockötter
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Die Speisekarte. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Sandra Brockötter
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Sandra Brockötter
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Sandra Brockötter
Willem-Alexander und Maxima in München
In der Residenz trug sich das Königspaar in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein. Danach wurde im Antiquarium gespeist. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Andrang am Viktualienmarkt: Alle wollen einen Blick auf das Königspaar werfen. © Dominik Laska
Willem-Alexander und Maxima in München
Andrang am Viktualienmarkt: Alle wollen einen Blick auf das Königspaar werfen. © Dominik Laska
Willem-Alexander und Maxima in München
Andrang am Viktualienmarkt: Alle wollen einen Blick auf das Königspaar werfen. © Dominik Laska
Willem-Alexander und Maxima in München
Andrang am Viktualienmarkt: Alle wollen einen Blick auf das Königspaar werfen. © Dominik Laska
Häppchen für die wartenden Fans: Rund 300 Menschen warten am Viktualienmarkt auf die Ankunft des Königspaars. © Dominik Laska
Rund 300 Menschen warten am Viktualienmarkt auf die Ankunft des Königspaars. © Dominik Laska
Ein Stand am Viktualienmarkt mit der niederländischen Flagge geschmückt. © Carina Zimniok
Das Königspaar am Viktualienmarkt. © Carina Zimniok
Das Königspaar am Viktualienmarkt. © Domini k Laska
Das Königspaar am Viktualienmarkt. © Dominik Laska
Das Königspaar am Viktualienmarkt. © Dominik Laska
Das Königspaar am Viktualienmarkt. © Dominik Laska
Das Königspaar am Viktualienmarkt. © Dominik Laska
Das Königspaar, Willem-Alexander und Maxima, auf dem Münchner Viktualienmarkt. Hier eröffnen die beiden im Rahmen ihres offiziellen Besuches einen Stand. © Dominik Laska
 
Willem-Alexander und Maxima zusammen mit dem bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und OB Dieter Reiter am Münchner Viktualienmarkt. © dpa
 
Willem-Alexander und Maxima zusammen mit dem bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und OB Dieter Reiter am Münchner Viktualienmarkt. © dpa
 
Willem-Alexander und Maxima zusammen mit dem bayerischen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und OB Dieter Reiter am Münchner Viktualienmarkt. © dpa
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, re OB Dieter ReiterFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland24SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, li Petra Reiter, in der Mitte OB Dieter ReiterFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland21SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, li OB Dieter ReiterFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland25SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, re Landwirtschaftsminister Helmut BrunnerFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland28SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland20SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, li Petra Reiter, in der Mitte OB Dieter ReiterFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland22SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, re Landwirtschaftsminister Helmut BrunnerFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland27SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt München, re Landwirtschaftsminister Helmut BrunnerFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland26SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und Königin Maxima auf dem Viktualienmarkt Münchenli , Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, re OB Dieter ReiterFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016gespeichert unter holland23SPERRFRIST: NACH ERST-VERÖFFENTLICHUNG IM MÜNCHNER MERKUR
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, Tölzer KnabenchorFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, Tölzer KnabenchorFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der ResidenzFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der ResidenzFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, Tölzer KnabenchorFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der ResidenzFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der ResidenzFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, Tölzer KnabenchorFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, Tölzer KnabenchorFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der ResidenzFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der Residenz, FansFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Besuch von König Willem Alexander und seiner Frau Maxima bei Ministerpräsident Horst Seehofer und seiner Frau Karin, Ankunft an der ResidenzFoto: Marcus Schlaf, 13.04.2016
Begeistert warten die Fans vor der Residenz auf das niederländische Königspaar. Zur Begrüßung mit Ministerpräsident Seehofer und seiner Frau Karin singt der Tölzer Knabenchor. Später gibt es eine Brotzeit mit Landwirtschaftsminister Brunner am Viktualienmarkt. © Marcus Schlaf
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok
Willem-Alexander und Maxima in München
Am Mittwoch waren König Willem-Alexander und Königin Maxima in München zu Gast. Erster Programmpunkt: Ein Besuch in der Alten Pinakothek. © Carina Zimniok

+++ 10.44 Uhr: Auch die Residenz hat sich hübsch gemacht, berichtet Merkur-Redakteurin Carina Zimniok. Unter anderem schmücken die deutsche und die niederländische Fahne das Gebäude. In der Stadt sind außerdem zahlreiche NiederländerInnen unterwegs, die in München leben und - na klar - Orange tragen. Ein farbenfrohes Bild, das München da heute abliefert.

+++ 10.25 Uhr: Willem-Alexander und Maxima haben sich ins Goldene Buch eingetragen und außerdem niederländische BMW-Mitarbeiter begrüßt. Nun schauen sie sich die schicken Wagen an. Ob ein Auto für den königlichen Fuhrpark dabei ist? Mal sehen.

+++ 10.17 Uhr: Das Königspaar ist an der BMW-Welt angekommen.

+++ 10.05 Uhr: An der BMW-Welt wird unterdessen die Straße gesperrt. Gleich sollen Willem-Alexander und Maxima ankommen.

Bürgernah: Maxima winkt den Fans

+++ 10.05 Uhr: So, das Königspaar zieht weiter. Maxima sagt den Fans "Tschüss", und die antworten mit "Oranje"-Rufen - weiter geht's mit Blaulicht.

+++ 10.02 Uhr: In der Alten Pinakothek wurde übrigens gerade noch ein Vertrag zwischen der Bayerischen Gemäldesammlung und dem Museum in Utrecht unterzeichnet. 2019 wird es eine gemeinsame Ausstellung geben.

Wegen Willem-Alexander und Maxima: Allianz Arena erstrahlt in Orange

+++ 9.46 Uhr: Selbst heute in der Königsklasse unterwegs ist der FC Bayern - allerdings in Lissabon. Trotzdem zeigte sich die Allianz Arena ganz königlich und erstrahlte am Dienstagabend in Orange. "Gerne hätten Willem-Alexander und Máxima auch den FC Bayern beehrt", schreibt der FC Bayern auf seiner Seite. Wegen der Champions League klappte das aber nicht.

+++ 9.31 Uhr: Der offizielle Part in der Alten Pinakothek ist nun vorbei. Willem-Alexander und Maxima sollten gleich wieder aus dem Gebäude heraus kommen.

Hier werden die Königs gleich stehen, die Farbe stimmt schon mal.

+++ 9.29 Uhr: Auch vor der BMW-Welt stehen schon einige Polizeiautos - und natürlich auch Fans. Um 10.30 Uhr werden Willem-Alexander und Maxima hier erwartet, um ein Seminar zur urbanen Mobilität zu besuchen. Die Kamerateams bringen sich schon in Position, die ersten BMW-Mitarbeiter stehen vor dem Eingang Süd, wie unser Kollege Stefan Sessler von vor Ort berichtet. Auf den Displays in dem Gebäude steht schon den ganzen Morgen: "Grüß Gott & Hartelijk welkom!"

+++ 9.22 Uhr: Das Polizeiaufgebot vor Ort ist übrigens relativ groß, die Fans müssen hinter einem Absperrband warten - dennoch sind die Anhänger sehr nahe am Roten Teppich dran. Auch Kontrollen gibt es - bisher - keine. Sie sind halt einfach doch eher von der entspannteren Sorte, die niederländischen Royals.

+++ 9.12 Uhr: Das Königspaar ist gut gelaunt und strahlt. Die wartende Presse in der Pinakothek wird mit einem freundlichen "Morgen" begrüßt. Im "Schatzhaus" der bayerischen Staatsgemälde heißt Minister Spaenle die Royals herzlich willkommen. Nach kurzer Erklärung zur Architektur des Gebäudes geht es nach oben.

Polizei-Eskorte.

+++ 8.57 Uhr: Hurra, sie sind da! Willem-Alexander und Maxima sind an der Alten Pinakothek eingetroffen. Begleitet wurde das königliche Auto von einer ordentlichen Polizei-Eskorte. Neben mehreren Motorrädern, die vorne weg fuhren, wurde der Wagen, in dem Maxima und Willem-Alexander saßen, von zahlreichen Polizeiwagen begleitet.

+++ 8.46 Uhr: Vor der Alten Pinakothek warten schon ein paar Royal-Fans, berichtet Merkur-Redakteurin Carina Zimniok. Auch der Rote Teppich wurde bereits ausgerollt. In wenigen Minuten soll das niederländische Königspaar auch schon eintreffen.

Passende Tasche zum königlichen Besuch.

+++ 8.14 Uhr: Unsere Kollegin Sabine Schwinde ist unterwegs in die Alte Pinakothek zum ersten Programmpunkt der Royals. Hier sollen Maxima und Willem-Alexander um 9 Uhr den renovierten „Holländer-Saal“ mit Werken holländischer Meister des 17. Jahrhunderts eröffnen. Unsere Reporterin hat sich dafür ganz niederländisch ausgestattet: mit orangener Tasche.

+++ 7.16 Uhr: Das Paar ist schon seit Dienstagabend in München. Die Sondermaschine landete um 18.20 Uhr am Flughafen. Danach wurde das niederländische Königspaar zum Bayerischen Hof gefahren, wo sie residieren.

+++ 7.08 Uhr: Guten Morgen und van harte welkom - herzlich willkommen - in unserem News-Blog zum königlichen Besuch in München. Wir begleiten heute den Besuch von König Willem-Alexander und Königin Maxima in der Landeshauptstadt.

Die Spurensuche: So viel Holland steckt in München

Königspaar: Willem-Alexander und Maxima. © dpa
Was Holländer nach München zieht? Global Player wie Siemens und BMW, Elite-Unis und das Oktoberfest, sagt Andreas Cramer, Schatzmeister des Holland-Clubs München. 35 Familien treffen sich monatlich im Café Pinguin. „Es wird holländisch geredet, Infos werden ausgetauscht und Köstlichkeiten aus der Heimat bestellt“, sagt Cramer. © Sigi Jantz
Er selbst ist kein Niederländer. Aber er hat dort sieben Jahre gelebt, seine Frau ist Holländerin, seine Kinder haben einen niederländischen Pass. „Der Club ist offen für Freunde und Familie“, sagt Cramer, der sehr gut Holländisch spricht. © Sigi Jantz
Was verbindet beide Nationen? „Die Liebe zum Fußball“, sagt Cramer. Unterschiede? „Die Niederländer sind direkter. Die sagen dir sofort, wenn ihnen deine Nase nicht gefällt!“ © fkn
Wie viel Oranje in München steckt? „Mehr als man erwartet“, sagt Stephanie Stephan und deutet auf ein Wahrzeichen: die Mariensäule. Stephan führt seit sieben Jahren Touristen durch München – eben hat die gebürtige Niederländerin 60 Landsleute navigiert. Startpunkt: die Mariensäule. „Die Statue stammt von einem Holländer – das weiß kaum einer“, sagt Stephan. „Der Bildhauer Hubert Gerhard kam aus Den Bosch.“ © Michael Westermann
Im Dreißigjährigen Krieg legte Kurfürst Maximilian I. das Gelübde ab, ein gottgefälliges Werk errichten zu lassen, falls München vom Krieg verschont bliebe – und so kam es. Ein weiterer großer Name verbindet München und Holland: Ludwig der Bayer, dessen Gebeine in der Frauenkirche liegen, war der Stammvater des Wittelsbacher Herzogtums Straubing-Holland. © Michael Westermann
Denkt der Münchner an seine Stadt und die Niederlande, kommen ihm zwei Dinge in den Sinn: Malerei und Musik. In der Alten Pinakothek befindet sich ein zentrales Gemälde von Frans Hals (Bildnis des Willem van Heythuysen, um 1625) und eine feine Auswahl an Rembrandt-Gemälden – darunter die Heilige Familie (um 1633) und das Selbstbildnis (1629). Orlando di Lasso (1532 - 1594) wirkte unter Albrecht V. jahrzehntelang am Münchner Hof und starb hier auch. Di Lasso war neben Palestrina in Rom der wichtigste Renaissance-Komponist – und unglaublich vielseitig. Übrigens: Auch Michael-Jackson-Fans kennen di Lassos Skulptur auf dem Promenadeplatz, denn hier haben Fans das Denkmal für Jackson in Beschlag genommen. © Bieber
Der Traum aller Kinder: Drei Stunden Schule pro Woche – damit lockt die Nederlandse School in Neubiberg. Hier lernen die Dreikäsehochs viel über die Kultur und die Sprache der Niederlande. „Wir haben den gleichen Lehrplan wie in niederländischen Schulen“, erklärt Marjan Castelijns, die Vorstands-Chefin. „Aber wir sind keine Regelschule.“ Heißt: Die Kinder gehen ganz normal zur Schule – die drei Stunden Holland-School kommen oben drauf. Dann lernen rund 70 Kinder Wissenswertes über Bräuche, Sitten und Köstlichkeiten aus dem Land ihrer Eltern. „Die Kinder sollen Kontakt mit der Niederlande halten“, erklärt Castelijns. Sie sind zwischen zwei und vierzehn Jahre alt. © fkn
Wegen seiner vielen und langwierigen Verletzungen kam Arjen Robben mit dem Spitznamen „Glasknochen“ zum FC Bayern. Er wurde als „Aleinikov“ verspottet, weil er so selten abspielte und im eigenen Stadion ausgepfiffen. Diese Zeiten sind lange vorbei, der fliegende Holländer (wegen seiner Schwalben) wurde zum siegenden Holländer. Spätestens seit seinem Siegtor im Champions-League-Finale gegen Dortmund liegen ihm die Fans zu Füßen. © dpa
Und dann gibt’s da noch „Robbens kleine Schwester“: So nennen die Holländer Viv Miedema. Die 19-Jährige stürmt ebenfalls für die Bayern, wurde mit den Damen im vergangenen Jahr Deutscher Meister und ist mit ihrer Mannschaft in diesem Jahr erneut auf Meisterschaftskurs. © sampics / Stefan Matzke
BMW – das ist der blau-weiße Prototyp einer Münchner Erfolgsgeschichte. Orange kommt im Logo der Autobauer nicht vor. Und trotzdem steckt in jedem BMW ein kräftiger Schuss Oranje: Adrian van Hooydonk, seit 2009 Chef-Designer der BMW Group, ist Niederländer. Er verantwortet damit das Design einer Vielzahl von Fahrzeugen, Motorrädern und anderen Objekten. Sein letzter aufsehenerregender Coup: der BMW i Vision Future Interaction (siehe Foto rechts). Schon als Kind faszinierten ihn Produkte, die sich aus eigener Kraft heraus bewegen: Automobile. Van Hooydonk ist verheiratet und lebt in München. Er besucht Museen und lässt sich von Kunst und Architektur für seine Designs inspirieren. © dpa

Wenn Könige nach Bayern kommen, putzt sich die Landeshauptstadt heraus. Blumensträuße und rote Teppiche sind geplant, der Tölzer Knabenchor wird singen, an der Residenz werden Flaggen gehisst. Und jeder bayerische Minister darf Willem-Alexander und Maxima durch seinen Zuständigkeitsbereich führen: Ludwig Spaenle, der Kunstminister, durch die Alte Pinakothek. Joachim Herrmann, der Verkehrsminister, geht mit zu einem Logistiktreffen in Nürnberg. Und Markus Söder, der Finanzminister, ist beim Justizpalast in Nürnberg dabei.

Das Programm des Königspaares ist voll: Los geht es um 9 Uhr in der Alten Pinakothek, später sind Willem-Alexander und Maxima im Rathaus bei Dieter Reiter zu Gast. Hier können Sie den Zeitplan des niederländischen Königspaares in München nachlesen. Für Fans der Royals besteht auch die ein oder andere Möglichkeit, die Holländer live in München zu treffen, etwa auf dem Viktualienmarkt oder am Marienplatz.

Falls Sie selbst keine Zeit haben sollten, dem royalen Paar in München zuzujubeln: Wir sind für Sie im News-Blog dabei, wenn Maxima und Willem-Alexander in München sind.

Rubriklistenbild: © Schlaf

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Neues Bio-Restaurant nach einer Woche schon wieder dicht - aus bitterem Grund
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Seine Stimme kennt fast jeder Münchner - die meisten sind genervt, wenn sie ihn hören
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Schwabinger Kult-Kiosk soll für Burgerkette weichen: „Mama Ulli“ ist den Tränen nahe
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln
Neues System, alter Ärger: Warte-Wahnsinn am Bürgerbüro lässt Münchner verzweifeln

Kommentare