25-Jähriger setzt nachts Café in Brand

München - Ein 25-jähriger Münchner hat vor einem Café in der Maxvorstadt Kissen und Zeitungen angezündet. Die Flammen griffen auf die Hausfassade über. Dass der Schaden gering blieb, ist einem aufmerksamen Zeugen zu verdanken.

Nach Angaben der Polizei beobachtete der Zeuge in der Nacht zum Mittwoch gegen 0.45 Uhr, wie ein 25-jähriger Münchner Kissen und Zeitungen vor einem Cafe in der Amalienstraße in Brand setzte. Das Feuer griff auf Kunststoffstühle und die Hausfassade über. Der Zeuge verständigte die Feuerwehr.

Vor der Feuerwehr trafen bereits Beamte der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) am Tatort ein. Sie konnten das Feuer mit einem Feuerlöscher löschen und den Brandstifter vor Ort festnehmen. Der Mann wurde nach seiner Vernehmung wieder entlassen. Durch das Feuer entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare