Lokal am Alten Botanischen Garten

Baustellen-Partys im Park Café

+
Immobilie des Freistaats Bayern: Das Park Café am Alten Botanischen Garten wurde in den 1930er-Jahren erbaut.

München - Schönheitskur für das Park Café: Das Lokal am Alten Botanischen Garten wird von Anfang Januar bis Ende März saniert – und bleibt bis auf drei Abende in der Woche geschlossen.

Eigentlich hätte das in den 1930er-Jahren erbaute Haus, das dem Freistaat Bayern gehört, schon im Sommer renoviert werden sollen. Da nämlich war laut Hofbräu-Sprecher Stefan Hempl der Pachtvertrag mit der Stadt ausgelaufen, die an Löwenbräu weiterverpachtet hatte. Der Freistaat schloss den neuen Pachtvertrag mit Hofbräu ab, der seine Objekte in der Regel sofort nach Übernahme aufpoliert. Allerdings hätten dann die Gäste des 1800 Plätze zählenden Biergartens nicht bewirtet werden können, weshalb die Sanierung in den Winter verschoben wurde.

„Das werden sportliche drei Monate, die Handwerker arbeiten sechs Tage in der Woche“, sagt Wirt Chris Lehner. Unter anderem wird das Dach saniert, das stellenweise undicht ist. Zudem lassen Lehner und Hofbräu eine Energierückgewinnungsanlage einbauen. Wärme, die als Abfallprodukt bei der Kühlung entsteht, kann damit zur Produktion von warmen Wasser genutzt werden: „Wir haben eine Verantwortung für die Umwelt. Zudem können wir damit Energiekosten sparen“, sagt Lehner.

Auch Küche, Keller und der 500 Plätze zählende Gastraum samt Lounge, Bühne und Bar werden renoviert. Lehner lässt exklusiv für das Park Café Möbel bauen, die Unikate sind. Den Stil der künftigen Inneneinrichtung beschreibt er als einen Spagat zwischen den 1960er-Jahren und dem aktuellen Zeitgeist. Zudem sollen Bühne und Bar neu in Szene gesetzt werden. Wie, das will Lehner nicht verraten: „An der Idee arbeiten noch die Statiker und Architekten. Aber es soll ein richtiger Eyecatcher werden.“

Weil die Küche während der Renovierung nicht benutzt werden kann, wird das Tagesgeschäft eingestellt. Donnerstags, freitags und samstags finden jedoch abends Veranstaltungen statt. Etwa Konzerte und Partys. Dazu gibt es Buffets, die der Partnerbetrieb Enchilada liefert. Die Gäste können dann in der Atmosphäre einer Baustelle feiern und den Fortschritt der Sanierungsmaßnahmen beobachten.

Bettina Stuhlweissenburg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit
Miriams Samen-Streit vor Gericht: Jetzt herrscht wohl Gewissheit

Kommentare