Stand ist kaputt

Am Hauptbahnhof: Mann rast auf Bürostuhl in Kiosk - und haut dann ab

+
Am Hauptbahnhof ist ein Mann mit einem Bürostuhl in einen Stand gerauscht.

Einen merkwürdigen Spaß erlaubte sich ein Unbekannter am Münchner Hauptbahnhof: Er rauschte mit einem Bürostuhl in einen Kiosk. Danach verschwand er.

München - Ein Mann ist auf einem rollenden Bürodrehstuhl in einen Kiosk am Münchner Hauptbahnhof gerast. Dabei beschädigte der Unbekannte in der Nacht auf Freitag die Jalousie des Standes, wie die Bundespolizei mitteilte. Der Mann selbst blieb ersten Erkenntnissen zufolge unversehrt. Er konnte unerkannt flüchten.

dpa

Auch interessant:

Ebenfalls für Verwunderung sorgte ein nicht verzeichneter, geheimer Schacht, auf welchen bei Bauarbeiten zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke gestoßen wurde, berichtete der Merkur.

Schockierende Szenen: Flüchtlinge versuchen sich das Leben zu nehmen - einer mitten im Gerichtssaal

Einbrecher dringen in Supermarkt ein - und bringen sich in „lebensgefährliche Situation“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Räuber hält ihr Pistole an Kopf: Ungerührte Münchnerin (84) feuert bairische Schimpftirade ab
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen
Milliardärs-Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region
Milliardärs-Liste: Das sind die 40 reichsten Familien aus München und Region
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich
Junge Frauen lassen sich nachts heimlich bei Kaufland einsperren - und filmen sich

Kommentare