Schaden von rund 100.000 Euro

Flammen in Labor in Maxvorstadt

München - Feuer in einem Labor in der Maxvorstand am Montagvormittag: Mitarbeiter hatten die Flammen bemerkt - und alarmierten die Feuerwehr. Der Schaden ist beträchtlich.

In einem Labor in der Maxvorstadt hat es am Montagvormittag gebrannt. Mitarbeiter hatten das Feuer bemerkt - sie alarmierten die Feuerwehr, wie die Einsatzkräfte berichten.

Die Feuerwehr konnte die Flammen im Untergeschoss eines fünfstöckigen Gebäudes in der Theresienstraße schnell unter Kontrolle bringen. Allerdings habe sich das Entrauchen des 20 Quadratmeter großen Labors als schwierig erwiesen, so die Feuerwehr.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Jedoch wurden ein teurer Computer und Teile des Labors durch das Feuer beschädigt. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

wei

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare