Clowns, Löwen, Artisten

Circus Krone startet in die Winter-Saison

+
Kid Bauers Löwen sind im Circus Krone mit dabei.

München - Hereinspaziert! Der Circus Krone bereitet sich auf den Winter in München vor. Und lässt’s ganz schön krachen. Die Münchner dürfen sich auf 32 Weltklasse-Artisten freuen.

Im ersten Programm (25. Dezember bis 31. Januar) tritt unter anderen Sharon Berousek auf – der schnellste Jongleur der Welt. Er ist einer von 32 Weltklasse-Artisten, die unter dem Motto Sternstunden der Zirkuskunst im Krone-Bau an der Marsstraße auftreten werden.

Ebenfalls dabei: Star-Clown Mister Fips. Der Mann versteht die Bezeichnung „Schaumschläger“ nicht als Beleidigung, sondern als Ehrentitel. Zusammen mit Papa Charlie setzt er die Manege unter Wasser. Keine Angst: Das Publikum bleibt trocken.

Jana Mandana, Junior-Chefin des Circus’, tritt mit einer seltenen Elefanten-Nummer auf: Zwei Dickhäuter fassen sich an den Rüsseln und bilden eine Brücke, auf der Jana stehen kann. Außerdem zeigt sie prächtige junge Araber: „Das wird aufregend – diese Pferde stehen zum ersten Mal vor Publikum in der Manege.“

Logisch: Auch Raubkatzen gehören zum Programm. Kid Bauer zeigt zehn weiße und goldfarbene Löwen. Seine Dressur zeigt die Raubtiere „in Kuschellaune“, wie er verspricht.

Für zusätzlichen Nervenkitzel sorgen die Truppe Estrella an der Russischen Schaukel und die Truppe Dneprovski.

Karten zwischen 13 und 40 Euro gibt’s ab Samstag, 10 Uhr, an der Circuskasse und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

nem

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare