Muskelaufbau-Präparate

Doping-Bande vor Gericht

+
Der Massenandrang am Landgericht: Sieben Angeklagten des gesprengten Dopingrings wurde gestern der Prozess gemacht

München - Kaum eine Tat, die am Münchner Landgericht noch nicht verhandelt wurde. Aber sieben Männer auf der Anklagebank? Das ist selbst am Strafjustizzentrum ein Spektakel.

Hier startete am Donnerstag der Prozess gegen einen riesigen Dopingring, den die Polizei Ende 2013 gesprengt hat. Dazu gehörte jahrelang auch Bastian M. (31), nach tz-Informationen einer der größten deutschen Betreiber von illegalen Untergrundlaboren. Er und sechs weitere Angeklagte, darunter auch Dominik S. (32) aus München, sollen Muskelaufbau-Präparate aus China eingekauft, in Laboren illegal gemischt und ihre Anabolika an mehr als 100 Abnehmer in Bayern verkauft haben – für mehrere Zehntausend Euro. Die Anklage wirft ihnen gewerbsmäßiges Inverkehrbringen von Arzneimitteln zu Dopingzwecken vor. Liter- und kiloweise beschlagnahmte die Staatsanwaltschaft die Fitness-Präparate. Zum Prozessauftakt wurde gestern stundenlang die 57-seitige Anklageschrift verlesen. Das Verfahren wird sich bis Mitte März ziehen.

thi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
31-Jähriger am ZOB niedergestochen: Neue Details
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Die Stadt der Zuagroasten: Was Neu-Münchner anzieht
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus
Ganz schön schräg: Palme löst Polizeieinsatz auf Odeonsplatz aus

Kommentare