Fahrer bekommt Anzeige

Autofahrer bremst Trambahn aus: Unfall

Ein 45-jähriger Autofahrer hat am Dienstagabend die Tram ausgebremst und einen Unfall verursacht. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

München - Laut Polizei überholte der Mann gegen 18.45 Uhr auf der Barer Straße (Maxvorstadt) verbotswidrig eine Tram, scherte kurz vor dem Zug wieder ein und bremste leicht ab. Der Trambahn-Fahrer klingelte zweimal. 20 Meter vor der Kreuzung Gabelsbergerstraße bremste der Autofahrer dann laut Polizei seinen Pkw „schlagartig und grundlos bis zum Stillstand ab“. 

Trotz einer Schnellbremsung fuhr die Tram leicht auf das Auto auf. Die 200 Fahrgäste blieben unverletzt. Der 45-Jährige wurde wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr angezeigt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / Peter Kneffel

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Auf Streife: Münchner Polizeiinspektionen im Portrait
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
Starkbier-Wahnsinn: Mehr Gäste und Gaudi – Anwohner genervt
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
H&M gründet neue Modekette auch in München - mit einer Überraschung
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden
Im Internet: Münchner können jetzt unsichere Orte melden

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare