Zuschuss von 220.000 Euro

Erneute Rettung: Kinder-Theater kann weitermachen

+
Beliebt bei Alt und Jung: Die Stadt rettet das Theater für Kinder.

München - Am Donnerstag steht "Das kleine Gespenst" auf dem Spielplan – und gleichzeitig verjagt der Stadtrat das große Pleite-Gespenst: Das Theater für Kinder an der Dachauer Straße wird wieder einmal gerettet!

Am Donnerstag soll das Rathaus einen Zuschuss von 220.000 Euro für heuer beschließen. CSU und SPD hatten den Betrag bereits im Dezember in den Haushalt eingestellt. „Eine Förderung soll dem Theater die Möglichkeit geben, sich neu zu organisieren und auszurichten“, sagt Kulturreferent Hans-Georg Küppers.

Seit 1967 kommen hier die Klassiker aus Märchen und Kinderbüchern auf die Bühne. Zuletzt drohte der letzte Vorhang: Das bayerische Kunstministerium wolle nach einer Prüfung durch den Rechnungshof den Zuschuss von 370.000 Euro im Jahr auslaufen lassen. Heuer solle es noch 150.000 Euro geben. Das Theater habe Rückstände bei den Sozialabgaben, kein pädagogisches Konzept und zu wenig Gastspiele, erklärt Küppers. Doch jetzt habe sich ein ehrenamtlicher Unterstützerkreis formiert, um dem Theater bei kaufmännischen und juristischen Fragen zu helfen.

dac

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare