Trickdiebstahl

Falsche Polizisten berauben Touristen

Mit einer fingierten Polizeikontrolle haben drei unbekannte Männer von drei Touristen aus Südkorea Bargeld im Wert von mehreren hundert Euro ergaunert. Die Täter sind flüchtig.  

München - Häufig geben sich Betrüger am Telefon als Polizeibeamte aus und versuchen so, an das Geld von vor allem ältererer Menschen zu kommen. Jetzt werden die Ganoven offenbar noch dreister: Am Sonntag sprachen sie drei Touristen direkt an, gaben sich als Polizisten aus und entwendeten Bargeld. 

Laut Polizei hielt gegen 19.15 Uhr ein dunkles Auto an der Hirtenstraße (Innenstadt) neben den Südkoreanern an. Drei Männer gaben sich in gebrochenem Englisch als Polizisten aus, einer zeigte einen Ausweis. Sie erkundigten sich bei den ebenfalls drei 25-jährigen Touristen nach Pässen, Bargeld oder Drogen. Die Betrüger behaupteten, das Geld überprüfen zu wollen. Daraufhin übergaben die Koreaner fünf Kuverts mit Bargeld. Die Gauner nahmen mehrere hundert Euro und fuhren Richtung Seidlstraße davon. Einer der Täter ist etwa 30 Jahre alt und hat dunkle, kurze Haare. Der zweite ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, hatte einen Vollbart und eine füllige Statur, vom dritten gibt es keine Beschreibung. Die Polizei bittet um Hinweise unter 089/29 100.

Täterbeschreibung: 

Täter 1: Männlich, ca. 30 Jahre alt, dunkel bekleidet, dunkles kurzes Haar, trug eine Base-Cap. 

Täter 2: Männlich, ca. 35-40 Jahre alt, Vollbart, dunkel bekleidet, füllige Statur, kurze Haare. Vom dritten Täter liegt keine Beschreibung vor. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
S-Bahn: Nach Stau auf der Stammstrecke - Lage normalisiert sich wieder
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare