Großer Andrang

Räumungsverkauf im FC-Bayern-Fanshop im Hauptbahnhof - und die Müller-Drogerie hat längst zu: Das steckt dahinter

+
Am Münchner Hauptbahnhof wirbt der FC Bayern Fanshop mit bis zu 70 Prozent Rabatt. 

Schnäppchenjäger tummeln sich zur Zeit im FC Bayern Fanshop am Münchner Hauptbahnhof. Die Filiale wirbt mit bis zu 70 Prozent Rabatt auf ihr Sortiment. Doch was steckt dahinter?

München - Viele Reisende am Münchner Hauptbahnhof werden es schon festgestellt haben: Der FC Bayern München Fanshop wirbt mit einem großen Räumungsverkauf - und verspricht dabei viele Prozente auf das Sortiment. Aber was steckt dahinter? Wird die Filiale etwa geschlossen?

„Ja, der Fanshop wird geschlossen“, bestätigt eine Sprecherin der Deutschen Bahn, allerdings müssen auch alle anderen Geschäfte das Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofs nach und nach verlassen. Darunter etwa auch eine Filiale des Müller-Drogeriemarktes. Die ist schon seit einigen Tagen nicht mehr am Hauptbahnhof.

Der FC Bayern Fanshop am Münchner Hauptbahnhof wirbt mit Räumungsverkauf. Daneben die bereits leere Müller-Drogerie-Filiale

Dass die Läden aus dem Hauptbahnhof ausziehen, hängt mit Umbauarbeiten am Münchner Hauptbahnhof zusammen. Der Bau der zweiten Stammstrecke hat bereits begonnen. Dort, wo jetzt noch der FC Bayern München Fanshop und andere Geschäfte sind, entsteht in den kommenden Jahren eine neue S-Bahn-Station.

Lesen Sie dazu auch auf tz.de*: 2. Stammstrecke: Das sind jetzt die dringendsten Fragen

Hauptbahnhof München: Umbauarbeiten für die 2. Stammstrecke

Bevor die großen Bauarbeiten im Zwischengeschoss losgehen, sei es jetzt aber erst einmal wichtig, Zugang zu allen Rohren und Leitungen im Baufeld zu bekommen, erklärt die Sprecherin der Deutschen Bahn. Da die technische Infrastruktur teilweise auch unterhalb der Ladenräume verläuft, müssen die Geschäfte schon jetzt ausziehen - auch wenn noch nicht genau feststeht, wann die eigentlichen Baumaßnahmen im Zwischengeschoss beginnen. 

Denn sämtliche Kanäle, Leitungen und Rohre müssen schon davor verlegt beziehungsweise neu angeschlossen werden. Das dauert laut Deutscher Bahn circa ein Jahr.

Hauptbahnhof München: Was passiert mit den Geschäften aus dem Zwischengeschoss?

Eine Rückkehr der Geschäfte in das Zwischengeschoss ist auch nach dem Umbau nicht vorgesehen. Schließlich wird dort eine S-Bahn-Station gebaut. Dass sich einige der Läden aber wieder in der Gegend des Hauptbahnhofs ansiedeln, ist laut Deutscher Bahn nicht auszuschließen.

Der FC Bayern bekommt nach eigenen Angaben aktuell keine alternative Fläche am Hauptbahnhof, allerdings ist der nächste Store bereits wenige hundert Meter entfernt am Stachus zu finden. Außerdem wurde vor einem Monat ein neuer FC Bayern Fanshop in den Pasing Arcaden geöffnet. Damit gibt es auch ohne dem Geschäft am Hauptbahnhof insgesamt acht Filialen des Fanshops in München.

Der letzte Verkaufstag im Laden am Hauptbahnhof ist am 29. Juli. Bis dahin haben Fans des FC Bayern München noch die Möglichkeit, Schnäppchen zu finden. Schilder im Geschäft werben mit Reduzierungen bis zu 70 Prozent. Und das lockt offenbar bereits viele an.

Auch interessant: FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare