Zwölf Asylbewerber beteiligt

Flüchtlinge: Massenschlägerei auf Rundfunkplatz

München - Eine Prügelei auf dem Rundfunkplatz in der Maxvorstadt zwischen Flüchtlingen löste am späten Donnerstagnachmittag einen Großeinsatz der Münchner Polizei aus.

Ersten Polizeiinformationen zufolge gerieten zwölf Asylbewerber, bei denen es sich um Männer aus Afrika und dem Iran handelte, aus noch ungeklärter Ursache aneinander. Die jungen Männer gingen je zu sechst aufeinander los, zwei Personen verletzten sich im Zuge der Handgreiflichkeiten. Die Polizei rückte sofort mit zehn Fahrzeugen sowie Spezialkräften an und konnte so schnell für Ruhe sorgen. Unter den Streithähnen waren unter anderem Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge an der Karlstraße.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
MVG-Kracher: Kommt das Kombi-Ticket nach München?
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Amateurfußball in München: Torwart (43) mit unfassbarem Ausraster - Verein mit drastischer Maßnahme
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchens neuer Christbaum steht mit Verzögerung: An den Vorgänger reicht er nicht heran
Münchner kämpfen mit 6500 Unterschriften für Natur und gegen Bauvorhaben - „grob sittenwidrig“
Münchner kämpfen mit 6500 Unterschriften für Natur und gegen Bauvorhaben - „grob sittenwidrig“

Kommentare