Selbst ist der Herr

Dreister Dieb beklaut Koch in Gaststätte - der stellt ihn gleich selbst

Ein 29-Jähriger hat sich Zutritt zu einer Gaststätte verschafft und im Umkleideraum der Angestellten zugeschlagen. Mit der vehementen Gegenwehr hat er nicht gerechnet. 

München - Am Samstag gegen 15.45 Uhr betrat ein 29-jähriger Mann eine Gaststätte in der Augustenstraße in München durch den unverschlossenen Personaleingang. Im Umkleideraum der Angestellten entnahm der 29-Jährige aus einer Jackentasche eine hochwertige Armbanduhr. 

Als der Mann die Gaststätte mit der Uhr wieder verlassen wollte, kamen die beiden Köche (41 und 23 Jahre alt) der Gaststätte dazu. Der 41-Jährige ist der Besitzer der Uhr. Die beiden Köche konnten den 29-jährigen Dieb festhalten. Um sich zu befreien, schlug der Dieb dem 23-jährigen Koch mehrfach auf den Arm. 

Hinzugerufene Polizeibeamte der Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) konnten den 29-Jährigen am Tatort festnehmen. Bei der Durchsuchung des Festgenommenen wurde die Uhr, die der bestohlene Koch beschrieben hat, aufgefunden. 

Da der 29-Jährige über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde er vorläufig festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
Mann raste ins Stauende, 25-Jährige starb - Verfahren eingestellt, keine Entschuldigung
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
„Hier rasen alle“: Münchner sucht beim KVR nach Hilfe - und erhält eine kuriose Auskunft
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Bluttat in Harlaching: Angeklagter gesteht Mord - und verrät gruseliges Detail
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 
Computer-Panne am Wahltag? Helfer schildert chaotische Szenen - Verwaltung mit vielen Problemen konfrontiert 

Kommentare