Zeuge verhindert Schlimmeres

Geistig Verwirrter zündet Matratze an

München - Matratze, Sporttasche, Plakathalter - das alles hat ein geistig verwirrter Mann in der Nähe seiner Wohnung angezündet. Ein Zeuge verhinderte aber Schlimmeres.

Nach Angaben der Polizei war der 48-Jährige, der unter starker Psychose leidet, am Samstag gegen 15 Uhr gerade dabei, eine Matratze auf dem Gehweg an der Steinheilstraße anzuzünden, als ein Zeuge eingriff.

Der Mann trat das Feuer aus und verständigte die Beamten. Vor Ort fanden die Polizisten noch eine angebrannte Sporttasche sowie einen Plakathalter, den der 48-Jährige mit einem Streichholz anzünden wollte. Der Schaden dabei beläuft sich auf rund 100 Euro. Die Beamten wiesen den psychisch kranken Mann unter Widerstand ins Krankenhaus ein.

am

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / dpaweb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Zwei Jahre nach Todesdrama: Karl-Heinz Zacher über das Leben ohne seine Nina
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Falsche Notrufe am Monopteros: Chaoten locken Polizei in die Falle
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Mitten in München finden unter Wasser spektakuläre XXL-Kämpfe statt 
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München
Blitzer-Marathon 2018: Hier finden Sie alle Messstellen in München

Kommentare