Gegen Hauswand gedrückt und bedroht

Frau (50) wird auf dem Weg zum Briefkasten ausgeraubt

+
In der Schwarzmannstraße geschah der Überfall. Die Täter flüchteten anschließend Richtung Zentnerstraße.

Eine 50-Jährige ist auf dem Weg zum Briefkasten brutal von zwei Männern überfallen und ausgeraubt worden. Nun bittet die Polizei mithilfe der Täterbeschreibung um Hinweise. 

München - Eine 50-Jährige ist am Donnerstag Abend Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Die Münchnerin wollte so gegen 20 Uhr in der Schwarzmannstraße einige Briefe in den Briefkasten schmeißen. Doch bevor sie das tun konnte, wurde sie von zwei Männern hinterrücks überwältigt. Einer der beiden drückte sie an eine Hauswand und hielt ihr einen spitzen Gegenstand an den Hals. Er forderte Wertsachen von ihr. Der zweite Täter entriss ihr schließlich die Handtasche. 

Beide Männer flüchteten mit ihrer Beute in Richtung Zentnerstraße. Die 50-Jährige ließen die Täter leicht verletzt zurück. 

Täterbeschreibung der Polizei München

Täter 1: Männlich, ca. 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, stämmige Figur, dunkle Hautfarbe; dunkle Kleidung, dunkles Cap, Ohrring mit Stein im rechten Ohr 

Täter 2: Männlich, ca. 20 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, Tätowierung am rechten Handrücken (vermutlich Buchstaben), an der rechten Schläfe ausrasiertes Dreieck mit nachwachsenden kurzen Haaren, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent; bekleidet mit Blue Jeans, olivgrüner „Fliegerjacke“, auffallend schmutzigen Turnschuhen, rotem Cap; bewaffnet mit unbekanntem spitzem Gegenstand.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare