Überfall in der Maxvorstadt

Kellnerin verjagt Maskenräuber

München - Ein Räuber mit Maske hat in einer Bar in der Maxvorstadt einen Gast bedroht. Eine Kellnerin verjagte den Maskenmann mit einem einfachen aber äußerst effektiven Trick.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch gegen 5 Uhr in einem Lokal, das zur Hälfte aus einem Spielsalon und einer Bar besteht. Gegen 3 Uhr hatte die Kellnerin den Spielsalon geschlossen und arbeitete nur noch an der Bar. Zur Tatzeit hielt sich die Frau hinter dem Tresen auf und sprach mit dem letzten Gast.

Zu diesem Zeitpunkt betrat ein unbekannter Mann das Lokal. Er hatte eine Maske über sein Gesicht gezogen und ging sofort auf den Gast zu. Diesen bedrohte er mit einem kleinen Messer und forderte von ihm Geld. Die Kellnerin reagierte spontan und rief "die Polizei ist hier". Dies veranlasste den Unbekannten sofort aus dem Lokal zu flüchten.

Mehrere Stunden nach dem Vorfall und nach Rücksprache mit der Pächterin wurde die Polizei verständigt. Der Gast, der vom unbekannten Täter bedroht wurde, ist namentlich noch nicht bekannt. Er wird dringend gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Täterbeschreibung

Ca. 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schmale Figur, tiefe Stimme; trug hellgrauen Kapuzenpullover, war mit hellgrüner Stoffmaske ohne Augen-/Sehschlitze maskiert, bewaffnet mit Messer, Klinge klein ca. 5 cm, Griff schwarz;

Zeugenaufruf

Personen, insbesondere der unbekannte Gast, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare