Unfall an Kreuzung

Mini Cooper rammt Radler: Mann (32) schwer verletzt

München - Unfall in der Maxvorstadt: Am frühen Donnerstagabend hat eine Autofahrerin (22) mit ihrem Mini Cooper an einer Kreuzung einen Radler (32) gerammt.  

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall um 18.30 Uhr. Die Mini-Lenkerin aus München wollte auf der Karlstraße an einer Kreuzung in die Luisenstraße abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt war ein Münchner mit seinem Radl auf der Karlstraße unterwegs, der die Kreuzung mit der Luisenstraße geradeaus überqueren wollte.

Als die Ampel für beide Grün anzeigte, übersah die Mini-Fahrerin beim Abbiegen den Radler und rammte den 32-Jährigen in der Kreuzung. Der Mann flog über die Motorhaube und prallte gegen die Windschutzscheibe des Wagens, die bei dem Aufprall zerbrach. Anschließend stürzte der Radler auf die Straße.

Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und vom Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird. Die Ärzte diagnostizierten bei ihm eine Fraktur des linken Schlüsselbeins sowie eine Schulterprellung. Die Mini-Fahrerin blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 4.000 Euro.

red

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion