Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Nächste Eskalation? Trump macht Ernst - USA gehen drastischen Schritt mitten in Corona-Krise

Geld ins Ausland überwiesen

Falsche Polizisten betrügen Rentnerin um ihr Vermögen - Bankkauffrau rettet anderes Opfer

Eine Seniorin verlor ein ganzes Vermögen (Symbolbild).
+
Eine Seniorin verlor ein ganzes Vermögen (Symbolbild).

Falsche Polizeibeamte haben eine Rentnerin um mehrere zehntausend Euro betrogen. In einem zweiten Fall konnte der Betrug noch verhindert werden.

München - Falsche Polizeibeamte haben im Stadtteil Maxvorstadt mehrere zehntausend Euro erbeutet. Sie überredeten eine betagte Rentnerin, das Geld auf ein Konto im Ausland zu überweisen.

Laut Polizei konnte ein falscher Polizeibeamte durch eine geschickte Gesprächsführung die Rentnerin überzeugen, ihm Schmuck und wertvolle Uhren auszuhändigen. Der Täter behauptete, dass die Wertsachen vor möglichen Einbrechern gesichert werden müsste. Am folgenden Tag meldete sich erneut ein falscher Beamter bei der Rentnerin und überredete sie, mehrere zehntausend Euro auf ein Konto in der Türkei zu überweisen. 

Bankmitarbeiterin gibt Überweisung nicht frei

In einem zweiten Fall konnte dies von einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin verhindert werden. Sie gab eine Überweisung in einer Höhe von ebenfalls mehreren zehntausend Euro nicht frei. Auch in diesem Fall wäre eine ältere Dame ein Opfer von falschen Polizisten geworden.

Die Polizei München warnt in diesem Zusammenhang vor diesem falschen Beamten. Die Polizei würde auf keinen Fall Personen am Telefon dazu auffordern, Geld oder Wertgegenstände zu überweisen oder auszuhändigen. Bei Zweifel an der Echtheit der Beamten sollte der Notruf 110 gewählt werden.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in Obersendling. Doch in diesem Fall konnte eine 85-Jährige die Täter entlarven.

sch

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
Seniorin (76) mit schwerer Demenzerkrankung vermisst - sie ist auf Medikamente angewiesen
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
München: Jährlich bis zu 30 Sommertage mehr? Es wird immer heißer - DWD-Experte warnt: „wird sich in Zukunft noch verstärken“
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
Zuerst an der Isar, dann in der Innenstadt: Abstoßende Trieb-Taten machen sprachlos - und werfen Fragen auf
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen
„Der schlimmste Virus ist ...“: Unbekannter verbessert Corona-Graffito - viele Münchner dürften ihm zustimmen

Kommentare