Unfall in der Neujahrsnacht

Jugendliche (14) will bei Feuerwerk Selfie machen und stürzt - Spezialklinik! 

Dramatischer Unfall am Marsplatz in der Neujahrsnacht: Eine 14-Jährige stürzte vier Meter in die Tiefe. 

München - Gegen 0.20 Uhr wollte eine Jugendliche ein Fotos von sich machen. Dabei brach sie durch eine Glaskuppel und stürzte vier Meter in die Tiefe, wie die Münchner Feuerwehr mitteilt. 

Die 14-Jährige war mit weiteren Jugendlichen von einer Einliegerwohnung auf das Flachdach eines Schulgebäudes gelangt. Um schöne Erinnerungen an die Silvesternacht zu haben, beschlossen sie Selfieś von sich zu machen. Die Jugendliche trat dabei auf eine auf dem Flachdach befindliche Glaskuppel. Das Glas brach ein. Das Mädchen fiel in den vierten Stock des Gebäudes. 

Dabei zog sie sich schwere Verletzungen unter anderem im Bereich der Lendenwirbelsäule zu. Um sie so schonend wie möglich auf den Boden zu bringen, forderte das Einsatzpersonal eines öffentlichen Rettungswagens die Drehleiter der Feuerwache Pasing an. Die Jugendliche wurde danach in den Schockraum einer Münchner Spezialklinik gebracht. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © pixabay.com/StockSnap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kommentare