Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Manuel Neuer operiert! Keeper fällt aus

Tier durfte nicht mit zur Vorlesung

Hundebesitzer flippt aus: Polizisten beleidigt

+
Im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) sind Hunde verboten. Ein 61-Jähriger akzeptierte das nicht.

München - Im Hauptgebäude der LMU sind keine Hunde erlaubt. Ein renitenter Hundehalter sah das nicht ein - er rastete völlig aus.

Im Hauptgebäude der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) haben Hunde nichts verloren - es gilt Hundeverbot. Das sah ein 61-Jähriger am Mittwochnachmittag aber überhaupt nicht ein. Laut Polizeibericht kam der renitente Hundehalter der Aufforderung des Sicherheitsdienstes gegen 15.40 Uhr nicht nach, das Gebäude mit seinem Vierbeiner zu verlassen.

Zu dieser Zeit fand an der Uni am Geschwister-Scholl-Platz ein Vortrag vor zirka 400 Teilnehmern statt.

Der Hundehalter rastete aus

Erst herbeigerufene Polizeibeamten konnten den 61-Jährigen dazu bewegen, das Uni-Gebäude tatsächlich zu verlassen. Zuvor rastete der Hundehalter aber völlig aus: "Ihr seid doch lauter Idioten", schrie er die Beamten und den Sicherheitsdienst an. Die Polizei hatten den Mann laut Pressebericht gebeten gehabt, mit nach draußen zu kommen und sich dort auszuweisen.

Der 61-Jährige hat jetzt eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Beleidigung von Polizeibeamten an der Backe.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare