Zeugen alarmierten die Polizei

Mann vergeht sich an schlafender Frau (30) im Botanischen Garten

Hier im Alten Botanischen Garten in München soll es zum sexuellen Übergriff gekommen sein.
+
Hier im Alten Botanischen Garten in München soll es zum sexuellen Übergriff gekommen sein.

Eine 30-jährige hat sich auf einer Wiese im Alten Botanischen Garten zum Schlafen gelegt. Das wurde ihr zum Verhängnis.

München - Sie lag auf der Wiese und schlief: Das wurde einer 30-jährigen Slowakin zum Verhängnis: Ein 48-jähriger Mann aus Rumänien verging sich dann an ihr.

Wie die Polizei mitteilt, soll sich der Vorfall am Dienstag gegen 10 Uhr vormittags zugetragen haben. Die Frau schlief laut den Beamten auf einer Grünfläche im Bereich des Alten Botanischen Gartens im Stadtteil Maxvorstadt. Der Mann tätigte an der schlafenden und stark alkoholisierten Frau „mehrere sexuelle Handlungen“. Zeugen konnten den Vorfall beobachten und alarmierten die Polizei. 

48-Jähriger hat keinen Wohnsitz - Richter erlässt Haftbefehl

Der 48-jährige wohnsitzlose Mann konnte durch die alarmierten Beamten noch am Tatort festgenommen werden. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl. Schlagzeilen macht gerade auch ein unfassbarer Vorfall in München/Obergiesing: Eine Elfjährige ist am Dienstagnachmittag schwer sexuell missbraucht worden. Der Täter trug eine Wolfsmaske und weiße Latexhandschuhe. Er ist auf der Flucht. Auch dieser Vorfall macht fassungslos: Ein Münchner schläft friedlich in seinem Bett: Plötzlich steht Frau neben ihn und küsst ihn - Polizei nimmt sie sofort in Haft.

joho

Lesen Sie auch: Mann sticht vor Penny auf Opfer ein - am Marktplatz macht er weiter: Polizei muss Täter fixieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare