Autofahrerin übersieht 57-Jährigen

Mann vom Roller gerammt - schwer verletzt

München - Eine Autofahrerin hat beim Abbiegen einen 54 Jahre alten Rollerfahrer übersehen. Die 27-Jährige rammte den Mann mit ihrem Auto. Der stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu.

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend gegen 20.25 Uhr auf der Schellingstraße in der Maxvorstadt. Eine 27 Jahre alte Nürnbergerin war dort gerade mit ihrem VW-Golf unterwegs. An der Kreuzung zur Schwindstraße wollte sie abbiegen, übersah dabei aber einen 57 Jahre alten Rollerfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der Münchner stürzte daraufhin und zog sich Frakturen am Brustkorb und am Becken zu. Er musste zu stationären Behandlung in eine Münchner Klinik gebracht werden. Bei dem Unfall entstand nach Informationen der Polizei ein Schaden in Höhe von 3000 Euro.

pie

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So will die Stadt das Feiervolk bremsen
So will die Stadt das Feiervolk bremsen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
Frau geht mit Mops Boo an besonderen Ort - doch er stirbt qualvoll in ihren Armen
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
MVG-Offensive: So soll der Nahverkehr besser werden
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag
Bus-Streik in München: Das erwartet Fahrgäste am Dienstag

Kommentare